Sie sind hier: Home » Sport » Julian Müller spielt groß auf

Julian Müller spielt groß auf

Tischtennisnachwuchs des TV Bürstadt bei Bezirkseinzelmeisterschaften mit überzeugenden Leistungen

Miles Rettig und Julian Müller sicherten sich durch eine starke Leistung im Doppel Platz 1 bei den Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften. Foto: oh

BÜRSTADT ist Am ersten Novemberwochenende trafen sich die besten Nachwuchsspieler Südhessens in Stockstadt am Rhein zu den Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften 2018. Mit dabei waren auch einige Akteure des TV 1891 Bürstadt und versuchten, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. 

Am Samstagmorgen begann die Konkurrenz der B-Schülerinnen, bei der Sophie Kirsch und Sophie Rosenberger aufschlagen durften. Erstere holte sich mit drei Siegen in ihrer Vierergruppe souverän den Gruppensieg. Nach guter Leistung in der Zwischenrunde schied sie knapp im entscheidenden fünften Satz gegen ihre Gegnerin aus Sossenheim im Viertelfinale mit 2:3 aus. Da insgesamt sechs Teilnehmerinnen sich für die Hesseneinzelmeisterschaften qualifizieren konnten, ging es für Sophie in die Platzierungsspiele um Platz fünf bis acht, welche sie auf Platz sieben beendete und so nun hoffen darf, für die „Hessischen“ nachnominiert zu werden. Sophie Rosenberger hatte mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und belegte Rang zwei in ihrer Gruppe. Im KO-Feld konnte sie sich steigern und spielte sich unter anderem mit einem Sieg gegen die an Position eins gesetzte Favoritin bis ins Halbfinale vor, in dem sie in einer eng umkämpften Partie mit 2:3 gegen Sophia Schütz vom TSV Nieder-Rahmstadt aus dem Turnier ausschied und sich über den Pokal für die Drittplatzierte freuen darf. In der Altersklasse bis zum Jahrgang 2006 standen die beiden Sophies auch im Doppel Seite an Seite und konnten nach zwei Siegen und einer Niederlage gegen die späteren Siegerinnen mit der Bronzemedaille nach Hause fahren.

Samstagmittags stieg Maya Schäfer ins Turnier ein. Im Wettkampffeld der Ältesten bei der Weiblichen Jugend reichte es, wenn auch nur knapp, bedingt durch eine 2:3 Niederlage gegen ihre direkte Konkurrentin Mascha Diehl aus Sossenheim, nicht zur Qualifikation für das KO-Feld. Hier wird Maya versuchen sich im nächsten Jahr zu verbessern, da sie noch zu den Jüngeren Teilnehmerinnen zählte. Im Doppel zeigte sich, dass Maya und ihre Doppelpartnerin Valentina Jozic aus Groß-Zimmern nicht eingespielt waren und es folgte das Erstrundenaus.

Am Sonntagmittag begann die Konkurrenz der einzigen beiden männlichen Teilnehmer aus Bürstadt. Bei den A-Schülern konnte sich Julian Müller mit drei klaren Siegen als Gruppensieger behaupten. Miles Rettig, der dem Topgesetzten Spieler Richard Johannis vom TG Bornheim zugelost wurde, hat sich mit zwei deutlichen 3:0 Siegen und dem zweiten Platz in der Gruppe den Einzug ins Achtelfinale gesichert. Dort behielt er seine Nerven nicht im Griff und verspielte hohe Führungen gegen Materialspieler Shirzadkenari, wodurch beim 0:3 viel mehr möglich gewesen wäre. Julian Müller hingegen erwischte eine super Tagesform und gewann gegen die drei stärker eingeschätzten Spieler Parssa Farzan (3:1), Richard Johannis (3:1) und Johannes Schmitt (3:1), gegen den er noch im Endspiel der Kreismeisterschaften unterlegen war, auf seinem Weg ins Finale. Dort konnte er dem ambitionierten Favoriten Bastian Schubert vom VFR Fehlheim Paroli bieten und war dem Sieg beim Stand von 7:5 im entscheidenden fünften Satz sehr nahe. Zum Schluss verließ ihn der Mut und der sehr erfahrene Gegner nutzte dies, um den Umschwung zu schaffen und sich den Titel zu sichern. Das Highlight stellte das Doppel der beiden Bürstädter Nachwuchsasse dar. Zusammen konnten sie die gegnerischen Doppel der ersten beiden Runden deutlich besiegen, während sie im Halbfinale und Finale taktisch gut eingestellt und mit viel Nervenstärke jeweils mit 3:2 triumphierten und als frischgebackene Bezirksmeister die Halle verließen.

Als letztes betraten am Sonntagnachmittag Sophie Kirsch und Sophie Rosenberger erneut die Halle, um an der Konkurrenz der A-Schülerinnen teilzunehmen. Auch hierfür hatten sich die beiden über die Kreismeisterschaften gegen bis zu drei Jahre älteren Gegnerinnen qualifiziert. Sophie Rosenberger erwischte eine Hammergruppe und konnte mit dem dritten Gruppenplatz und einem Sieg zufrieden sein. Sophie Kirsch überzeugte mit Platz zwei in der Gruppe hinter der Topgesetzten Lilly Kern und qualifizierte sich erneut für das KO-Feld. Dort schied sie gegen die spätere Drittplatzierte mit 1:3 und einer guten Leistung im Achtelfinale aus. Auch am Sonntag starteten sie zusammen in die Doppelkonkurrenz. Hier war leider schon in der ersten Runde nach einer 1:3 Niederlage die Reise beendet.

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass sich die Teilnehmer des TV 1891 Bürstadt im Vergleich mit ihren Konkurrenten/-innen sehr gut präsentiert haben und mit ihrer Leistung zufrieden sein konnten. Ihr Trainingsfleiß wurde mit einigen Urkunden, Medaillen und Pokalen belohnt. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport

Schreiben Sie ein Kommentar

9 + 1 =
8 + 8 =
4 + 9 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung