Sie sind hier: Home » Biblis und Ortsteile » Jetzt noch zum Ausbildungsplatz

Jetzt noch zum Ausbildungsplatz

Jugendberufshilfe des Diakonischen Werkes bietet vom 1. bis 4. Juli außergewöhnliches Angebot für junge Menschen bis 27 Jahre

Wer noch auf der Suche nach einer Ausbildung ist, sollte das Angebot der Jugendberufshilfe des Diakonischen Werkes in Anspruch nehmen. Damit schon bald der Start ins Berufsleben erfolgen kann – so wie bei dieser Auszubildenden der KFZ-Mechatronik bei der Arbeit an einem Motor. Foto: BIBB

LAMPERTHEIM ­– Für alle jungen Menschen bis 27 Jahre, die noch einen Ausbildungsplatz für 2018 suchen, bietet die Jugendberufshilfe des Diakonischen Werkes Bergstraße zum mittlerweile sechsten Mal eine besondere Gelegenheit: „Last-Minute-Suche Ausbildungsplatz” heißt es schon traditionell in der ersten Woche der Sommerferien vom 1. bis 4. Juli. Geboten werden neben der Beratung und Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche auch ein Bewerbungsmappencheck sowie vielfältige Tipps und Tricks rund um Vorstellungsgespräche sowie Eignungstests. 

Das Team steht von Montag, 1. Juli, bis Donnerstag, 4. Juli, jeweils von 14 bis 16 Uhr für die jungen Menschen bereit, eine weitere Beratung ist am Dienstag, 2. Juli von 10 bis 12 Uhr möglich. Eine Anmeldung für das Angebot, das in der Dienststelle des Diakonischen Werkes, Industriestraße 35 in Lampertheim stattfindet, ist nicht erforderlich. Telefonisch kann dennoch gerne unter 06205/9299-12 ein Termin vereinbart werden. Eltern können die Jugendlichen gerne begleiten. Angesprochen sind alle, die noch nicht wissen, was sie nach den Ferien machen wollen oder noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind.

Vor Ort in der Jugendberufshilfe können die Jugendlichen am PC ihre Bewerbung schreiben und konkrete Beratung rund um die Ausbildung erhalten. Zudem bietet das Team einen Bewerbungsmappencheck sowie Tipps und Tricks rund um Vorstellungsgespräche und Eignungstests an. 

Während der Beratung durchforsten die engagierten Mitarbeiter des Diakonischen Werkes gemeinsam mit den Jugendlichen die Jobportale, besonders der Arbeitsagentur. In allen Berufsfeldern sind noch Ausbildungsplätze verfügbar, von der Pflege bis zum Handwerk. „Auch wer noch nichts hat: Es gibt noch freie Stellen für 2019. Den ganzen Sommer über sind Bewerbungen möglich, ebenso wie Praktika oder Probearbeiten”, fordern Tatjana Maier-Borst und Kerstin Biehal alle Jugendlichen aus Ausbildungsplatzsuche ein.

Wichtig ist, dass die Jugendlichen, die teilweise auch auf Anregung ihrer Eltern das Angebot annehmen, ihre Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben und den Lebenslauf mitbringen – „denn häufig liegen hierin schon Fehler”, begründeten die Jugendberufshelferinnen. Diese können ebenso wie Zeugnisse und Praktikumsbescheinigungen gerne auch auf einem USB-Stick mitgebracht werden.

Die Last-Minute-Ausbildungssuche erfreut sich wachsenden Zuspruchs. So kommen für die Jugendberufshilfe jedes Jahr viele neue Kontakte zustande, 2018 insgesamt acht und 2017 sogar 17. Im vergangenen Jahr konnte zwei Jugendliche eine Ausbildungsstelle vermitteln werden. Übrigens haben sich im vergangenen Jahr auch zwei Firmen gemeldet, die noch Ausbildungsplätze zur Verfügung hatten – Betriebe können sich auch in diesem Jahr gerne wieder melden. 

Und auch wenn die Jugendlichen nicht immer direkt in eine Ausbildung vermittelt werden können, trägt die intensive Beratung Früchte. Denn auch ein Soziales Jahr, berufsvorbereitende Maßnahmen oder ein Praktikumsplatz sind für viele bereits ein Erfolg – und der erste Schritt ins Berufsleben.  

Selbstverständlich sind alle Interessierten auch zu den regulären Beratungszeiten eingeladen, um sich über freie Stellen auf dem Ausbildungsmarkt zu informieren und die Beratung in Anspruch zu nehmen. Diese Sprechstunden finden immer dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr statt.

Als Ansprechpartnerin in allen Fragen um die Last-Minute-Ausbildungsaktion steht Kerstin Biehal und Tatjana Maier-Borst gerne telefonisch unter 06206/929912 oder per E-Mail unter Kerstin.biehal@dw-b.de sowie tatjana.maier-borst@dw-b.de zur Verfügung. Benjamin Kloos

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 7 =
7 + 10 =
5 + 6 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung