Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Infostand der AfD in Bürstadt

Infostand der AfD in Bürstadt

Teilnahem an Großdemo in Wiesbaden zum Thema „Elternrecht achten – indoktrinierende Sexualerziehung stoppen“

BUZ: Beim Infostand der AfD in Bürstadt ging es um die Themen illegale Einwanderung, Islamisierung und Kriminalität sowie den von Kultusminister Lorz per Ministerentscheid durchgesetzte neue Lehrplan zur Sexualerziehung an hessischen Schulen. Foto: oh

Beim Infostand der AfD in Bürstadt ging es um die Themen illegale Einwanderung, Islamisierung und Kriminalität sowie den von Kultusminister Lorz per Ministerentscheid durchgesetzte neue Lehrplan zur Sexualerziehung an hessischen Schulen. Foto: oh

BÜRSTADT – Der AfD-Ortsverband Bürstadt hatte Mitte Oktober vor dem historischen Rathaus einen Infostand aufgebaut. Neben den Themen illegale Einwanderung, Islamisierung und Kriminalität, war der von Kultusminister Lorz per Ministerentscheid durchgesetzte neue Lehrplan zur Sexualerziehung an hessischen Schulen ein Schwerpunktthema. Viele Bürger zeigten sich entsetzt über das Vorgehen des CDU-Ministers. Dieser Lehrplan tritt das Erziehungsrecht der Eltern mit Füßen, ist von Vorstellungen der sogenannten Gender-Ideologie durchsetzt und indoktriniert Kinder ab dem Alter von sechs Jahren. Interessierte Bürger können sich diesen Lehrplan über die Internetseite www.kultusministerium.hessen.de herunterladen. Die CDU ließ sich offenbar einmal mehr von ihrem grünen Koalitionspartner an die Wand drücken. Im Nachhinein hüllt man sich, wie etwa Herr MdL Bauer, in Schweigen. Nachdem die Medien über dieses Thema weitgehend nicht berichten, richtete Alexander Noll, Ortssprecher der AfD, einen offenen Brief an MdL Bauer, der vom AfD-Ortsverband mit über 5000 Flyern allen Bürstädtern bekannt gemacht wird. Die AfD Bürstadt fordert Bauer auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, die zur Rücknahme dieses Lehrplanes führen. Ferner wird sich die AfD Bürstadt an einer Großdemonstration in Wiesbaden beteiligen, die die Menschen über diesen Lehrplan aufklärt und am Luisenplatz Wiesbaden am 30. Oktober um 14 Uhr stattfindet. Veranstalter ist das Aktionsbündnis „Demo für alle“ unter dem Motto „Elternrecht achten – indoktrinierende Sexualerziehung stoppen“. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Bürstadt und Stadtteile

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung