Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » In der Adlerstraße 2a entstehen 15 neue Sozialwohnungen
12.24 Uhr | 29. Januar 2021 | PR-Anzeige

In der Adlerstraße 2a entstehen 15 neue Sozialwohnungen

BAUGENOSSENSCHAFT LAMPERTHEIM: Bauvorhaben eines Mehrfamilienwohnhaus wird realisiert

In der Adlerstraße 2a werden durch die Baugenossenschaft Lampertheim 15 neue Sozialwohnungen realisiert. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Gute Nachrichten im Bereich sozialer Wohnungsbau: Die Baugenossenschaft Lampertheim realisiert in der Adlerstraße 2a ein Mehrfamilienhaus mit 15 neuen Sozialwohnungen. „Leider ist derzeit aufgrund der Corona-Pandemie kein Spatenstich für dieses wichtige Bauprojekt möglich. Wir möchten dennoch gerne auf diesem Weg über die Hintergründe für dieses Projekt informieren”, erläutert Wolfgang Klee, Vorstand der Baugenossenschaft Lampertheim (BGLA). 

Aufgrund des Mangels an Grundstücken für Wohnungsneubauten hatte die BGLA Lampertheim ihren Wohnungsbestand auf bauliche Nachverdichtungsmöglichkeiten geprüft. Aus dieser Prüfung heraus wurde das Bauvorhaben in der Adlerstraße 2a projektiert. Bei dem neuen Bauvorhaben handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 15 Sozialwohnungen. Von den 15 Wohnungen werden drei Wohnungen im Rahmen der mittelbaren Belegung realisiert.

Insgesamt entstehen drei Zwei-Zimmer-Wohnungen mit jeweils circa 49 Quadratmetern, sechs Zwei-Zimmer-Wohnungen mit jeweils circa 64 Quadratmetern sowie sechs Drei-Zimmerwohnungen mit jeweils circa 74 Quadratmetern – dies ergibt eine Gesamtwohnfläche von 977 Quadratmetern. 

Alle neuen Wohnungen sind barrierefrei und mit Terrassen oder Balkon ausgestattet. Das Wohngebäude wird nach Energiestandard kfW 55 gebaut und mit einem begrünten Pultdach versehen. Auf diesem befindet sich im Rahmen eines Pilotprojektes eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher. Geplant ist darüber hinaus ein weiteres Pilotprojekt: In Zusammenarbeit mit dem ZAKB soll ein Unterflursystem für den Müll installiert werden.

Baubeginn des Sozialbauprojektes ist im März 2021, die Bezugsfertigkeit soll ein Jahr später, im März 2022, sichergestellt sein. Die Miete beträgt 6,50 Euro bis 8,00 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Baukosten belaufen sich gesamt auf 3.120.000 Euro, wovon die Eigenleistung der BGLA 474.000 Euro beträgt. Die weiteren Kosten werden durch ein Darlehen der Volksbank Darmstadt Südhessen mit 740.000 Euro, einem Landesdarlehen von 1.241.000 Euro, einem Landeszuschuss von 497.000 Euro sowie einem Zuschuss seitens der Stadt Lampertheim in Höhe von 168.000 Euro abgedeckt. Die Planung und Bauleitung übernimmt die Träger Architekten GmbH aus Viernheim. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen