Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Haben nie die Entscheidungskompetenz des Lampertheimer Parlaments in Frage gestellt”
18.59 Uhr | 27. Juni 2020

„Haben nie die Entscheidungskompetenz des Lampertheimer Parlaments in Frage gestellt”

SPD BÜRSTADT: Reaktion auf Aussagen von Alexander Bauer zur Gründung einer Energiegesellschaft 

BÜRSTADT – „Alexander Bauers Aussagen in Bezug auf die Haltung der SPD Bürstadt hinsichtlich der Gründung einer Energiegesellschaft sind dreist und reihen sich in Aussagen ein, die hinlänglich bekannt sind, nämlich Halbwahrheiten kreieren, Fakten weglassen, Sündenböcke benennen. Reflektion über mögliches eigenes Verhalten überhaupt undenkbar”, so die SPD Bürstadt in einer Pressemitteilung. „Es lohnt sich nicht, detailliert auf seine Aussagen einzugehen. Es gilt herauszustellen, dass die SPD nie die Entscheidungskompetenz des Lampertheimer Parlaments in Frage gestellt hat. Wir können nicht verstehen, dass zur Realisierung eines Projekts ein Konstrukt entwickelt werden muss, das eine Überprüfung durch die städtischen Parlamente letztlich unmöglich macht. Warum wurden nicht im Vorfeld Gespräche geführt? Warum diese Verschleierung? 

Ganz abenteuerlich die Realisierung der Energieversorgung im zukünftigen Sport- park von der angestrebten Energiegesellschaft abhängig zu machen. Das angedachte Projekt soll so zukunftweisend sein, dass es für viele Anbieter lukrativ sein sollte. Eine zu frühe Einlassung auf bestimmte Anbieter wird diesem Ansinnen nicht gerecht und zeigt wenig Weitblick. Die SPD Bürstadt steht für zukunftsorientierte Energiepolitik, fordert aber in diesem Zusammenhang höchstmögliche Transparenz unter Mitnahme aller Beteiligten.” zg 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen