Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Gesund beginnt im Mund!
12.10 Uhr | 23. September 2022
ZAHNGESUNDHEIT: Kreis fördert dentale Gesundheit der kleinsten Bergsträßerinnen und Bergsträßer / Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz besucht anlässlich des Tags der Zahngesundheit Pestalozzischule

Gesund beginnt im Mund!

Beim Aktionstag an der Lampertheimer Pestalozzischule wurden die Zähne zu einem passenden Lied geputzt (v.l.n.r.): Heike Rohmann vom Zahnärztlichen Dienst des Bergsträßer Gesundheitsamts, Schulleiterin Michaela Ohse-Beck und Birgit Riefling (Zahnärztlicher Dienst) sowie Dr. Barbara Unger-Goldinger (Fachbereichsleitung Kinder- und Jugendärztlicher Dienst des Bergsträßer Gesundheitsamtes) und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz mit Kindern der Schule. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Gesunde Zähne sind nicht nur für die Ernährung und die Ästhetik relevant, sondern für den gesamten Körper. Denn: Kranke Zähne können krank machen. Wenn jemand wegen schlechter Zähne oder entzündetem Zahnfleisch zum Beispiel nicht mehr richtig essen kann und somit die Nährstoffzufuhr nicht gewährleistet ist, gerät der gesamte Körper aus dem Gleichgewicht und sendet sichtbare, spürbare oder auch schmerzhafte Signale aus. Zudem steigern durch Bakterien hervorgerufene entzündliche Veränderungen des Zahnfleisches (Parodontitis) das Risiko für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße.

Aufgrund dieser weitreichenden Folgen von schlechten Zähnen, sensibilisieren der zahnärztliche Gesundheitsdienst des Bergsträßer Gesundheitsamtes und der Arbeitskreis Jugendzahnpflege Bergstraße regelmäßig bei Veranstaltungen und Aktionstagen die Menschen im Kreis Bergstraße für das Thema Zahngesundheit und für eine gute Prophylaxe in diesem Bereich. Anlässlich des diesjährigen Tages der Zahngesundheit (25. September) war die Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz mit dem Team der Gesundheitsprävention und des zahnärztlichen Dienstes des Kreises sowie mit Vertretern des Arbeitskreises Jugendzahnpflege zu Gast an der Pestalozzischule in Lampertheim.

Hier wurden die Kinder mittels einer kindgerechten Ausstellung über Kariesentstehung, das richtige Zähneputzen sowie über Zahnspangen informiert. Ergänzend erhielten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Zahnputz-Utensilien. Zudem demonstrierten die Expertinnen das korrekte Zähneputzen anhand eines passenden Liedes und die Jungen und Mädchen konnten Zahnbürsten unter verschiedenen Bürsten aus einer Tastbox heraussuchen.

„Die Gesundheitsprävention steht bei uns in der Kreisverwaltung ganz weit oben auf der Agenda“, betonte die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz in Lampertheim. „Leider wird die Zahngesundheit oft unterschätzt. Doch kaputte Zähne und andere Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes können weitreichende Folgen haben. Wir möchten dazu beitragen, die Zahn- und Mundgesundheit an der Bergstraße weiter zu optimieren und legen unser Hauptaugenmerk dabei auf präventive Maßnahmen an Bergsträßer Kindergärten und Schulen. Damit bereits die jungen Bergsträßerinnen und Bergsträßer im Kindesalter eine bewusste und gründliche Zahnpflege verinnerlichen.“ zg

 

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 6 =
10 + 4 =
7 + 4 =