Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Frühjahrsmarkt – Stadt im Sonnenschein mit vielen Besuchern

Frühjahrsmarkt – Stadt im Sonnenschein mit vielen Besuchern

79 Aussteller boten alles zum Genießen und Kaufen 

Geschafft! Janusch Korgel beherrschte den Holzhammer perfekt. Das freute auch Tim Lux (rechts) und Michael Hillgärtner von der Privatbrauerei aus Darmstadt. Viele Becher Freibier zapften sie. Foto: Hannelore Nowacki

BÜRSTADT – Endlich Sonne! Die Überraschung war dem Wetter gelungen – zum verkaufsoffenen Sonntag zeigte sich der Frühling von seiner freundlichen Seite und lockte die Menschen aus Bürstadt und Umgebung massenhaft in die Innenstadt. Gute Stimmung auf den Straßen und in den Geschäften – der 24. Frühjahrmarkt mit der Vielfalt und Vielzahl der Angebote der 79 Aussteller, Händler und neuen Autohäuser machte den Frühlingsspaziergang zum Erlebnis und Treffpunkt. Damit hat das Organisationsteam einen Rekord in der langen Geschichte des Frühjahrsmarktes geschafft. Enrico Grein, Vorsitzender der Gewerbevereinigung Bürstadt (WuGV), begrüßte die Zuschauer mit einer kurzen Eröffnungsrede, mit Dank an die Vereine für ihre Beiträge zum Unterhaltungsprogramm und an den städtischen Bauhof für die Unterstützung. „Herzlichen Glückwunsch“ rief Bürgermeisterin Barbara Schader dem leistungsstarken Organisationsteam zu, an dem auch Tim Lux, Wirtschaftsförderer der Stadt Bürstadt, beteiligt war. Am Sonntagnachmittag flanierten die Frühjahrsmarktbesucher dicht an dicht durch die Nibelungenstraße, auf dem Marktplatz war fast kein Durchkommen und die Bühne unter dem Markthallendach war bei den Vorführungen der Vereine weiträumig umlagert. Ebenso herrschte in der Marktstraße reges Treiben, aber auch Verweilen war angesagt. Gab es hier doch die leckeren Spargelburger von EDEKA Krebs und kostenloses Eierfärben für Kinder sowie ein eindrucksvolles Spalier der neuen Fahrzeugmodelle der Autohäuser Schläfer mit Hyundai und DS Automobile mit KIA. Beim Hörgeräteakustiker Wiedhöft & Horn traf man sich zum informativen Gespräch am Stehtisch in der Sonne. Noch am Samstag zur offiziellen Eröffnung auf dem Marktplatz mit gekonntem Fassanstich durch Orgateammitglied Janusch Korgel und Freibiersause war die Zuschauerrunde auf dem Marktplatz schön warm angezogen. Während die SPD-Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht im leichten Mantel die Schultern hochzog, zeigte CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Eberle mutig nur mit leichtem Hemd bekleidet dem arktischen Nordostwind die kalte Schulter.

Die Wirtschafte- und Gewerbevereinigung begrüßte die Frühjahrsmarktbesucher mit „Naschtisch-Kräutern”. Foto: Hannelore Nowacki

Dennoch waren erstaunlich viele Besucher unterwegs, die in den geöffneten Geschäften und am Wegesrand attraktive Angebote fanden und auch das Gespräch mit den Ausstellern mit Wind im Rücken suchten wie am Stand von Trösch Edelstahl und Sicherheitstechnik. Nun war auch Zeit für schicke Sonnenbrillen mit Rabatt, die beim Optikfachgeschäft Brillenschlange und bei Asal im Zelt auf dem Marktplatz gefragt waren. „Hut ab, bei den Leuten, die am Samstag bei dem kalten Wetter unterwegs waren“, meinte Andrea Asal-Brauner. Das Glücksrad drehte sich zur Freude der zahlreichen Gewinner beim Reisebüro Friedle und beim VRN-Zelt, wo das VRNnextbike-Angebot präsentiert wurde und Infos zu erhalten waren. Bei Friedle wurde zudem das dicke Sparschwein für einen guten Zweck gefüttert. In den Otto-Shop Embach kam, wer ein hübsches Geschenk zu Ostern zu suchte, Schuhe, Handtaschen oder andere schöne und praktische Dinge. Vor der Parfümerie Offeringa lockte eine Tombola zugunsten der Hospiz-Initiative, im Düfteparadies gab es Frühjahrsrabatte. Zum Tag der offenen Tür in der Salzgrotte am Marktplatz stand die ruhige Entspannung auf dem Programm. Die jüngsten Besucher drängten zum Kinderkarussell, Bungeetrampolin und weiteren Spielattraktionen.

Mode, Autos und Vereine

Ansturm bei Vetter Moden und Kids & casuals auf die farbenfrohe Frühjahrsmode und bei Freizeit und Campingland auf Informationen zu den einladenden Wohnmobilen zum Mieten für die Traumreise überall hin. Und zwischendrin ein Abstecher zur Ausstellung des Künstlervereins und des Foto-Clubs in die ehemaligen Woolworth-Räume, das genehmigten sich viele Frühjahrsmarktbesucher. Ein farbenfrohes Erlebnis und Wiedersehen auf Fotos von Veranstaltungen. Jana Haft hatte am frühen Sonntagnachmittag eine gut gefüllte Strichliste mit etwa 250 Besuchern, am Samstag zählte sie 125. Am Stand des Interkulturellen Büros und Ausländerbeirats gab es süße Köstlichkeiten gratis. Heiß begehrt waren auch die süßen Verführer aus dem neuen Thermomix, mit denen Anne Marie Wagner die Vorbeigehenden zum begeisterten Bleiben animierte. Für süße Träume in der besonderen Waffel mit verschiedenen Füllungen standen die Interessenten  bei Bubbles Waffles auf dem Marktplatz gerne auch mal Schlange. Die Welt der Automobile zog die Frühjahrsmarktbesucher in ihren Bann – das Steuer in die Hand nehmen, die Kofferraumgröße begutachten und im vertiefenden Gespräch eine Probefahrt zu vereinbaren gehörte dazu: Am Historischen Rathaus beim Autohaus Braun mit den Flotten von Honda und Suzuki, im weiteren Verlauf der Nibelungenstraße Auto-Kohl mit Opel, das Autohaus Edgar Schmitt mit Mitsubishi und auf dem Markplatz die Autohäuser Korb mit Ford und Jakob & Morweiser mit Seat. Auf dem Weg dorthin standen in langer Reihe die neuesten KIA-Modelle Spalier. Am Stand des Autohauses Schläfer aus Bürstadt gab es praktische blaue Tüten und Eimer mit Informationsmaterial, in denen sich die „Nasch-misch“-Kräutertöpfchen bequem tragen ließen, die Enrico Grein und Ulrich Schädlich vom WuGV-Vorstand auf dem Marktplatz verteilten. Mitreißende Melodien spielte zum Abschluss am Sonntag der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Bürstadt/Hofheim. Hannelore Nowacki

Volle Straßen: Viele Besucher aus nah und fern kamen am verkaufsoffenen Sonntag nach Bürstadt. Foto: Hannelore Nowacki

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung