Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Friseursalon Er-Sie-Es ist 100 geworden – ein ganz besonderes Jubiläum
15.37 Uhr | 8. Oktober 2020 | PR-Anzeige

Friseursalon Er-Sie-Es ist 100 geworden – ein ganz besonderes Jubiläum

Friseurmeisterin Inge Stumpf dankt allen Kunden für ihre Treue 

Darüber freut sich Inge Stumpf: Mit dem Goldenen Meisterbrief  würdigt die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ihr 50-jähriges Meisterjubiläum. Mit der Ehrenurkunde zollt die Handwerkskammer Dank und Anerkennung aus Anlass des 100-jährigen Geschäftsjubiläums. Foto: Hannelore Nowacki

BOBSTADT – Im freundlich eingerichteten Friseursalon Er-Sie-Es fühlen sich die Kunden wohl, vom Kind bis ins hohe Alter, die Damen und die Herren. Die ganz Familie ist bei Inge Stumpf und ihrer Mitarbeiterin Vera Bayer willkommen. „Bei uns ist es familiär und wir sind ein gutes Team“, findet Friseurmeisterin Inge Stumpf. Das wissen die Kunden zu schätzen, denn sie kommen gerne aus Gernsheim, Biblis, Lampertheim und natürlich aus Bürstadt und Bobstadt zur Haarbehandlung. Vor 100 Jahren gründete Schwiegervater Valentin Stumpf  mit nur 17 Jahren sein Friseurgeschäft in Bobstadt, das Inge Stumpf nach seinem Tod 1987 übernahm. Nach dem Umbau ein Jahr später gab Inge Stumpf ihrem Friseursalon den Namen Er-Sie-Es. Bis zuletzt, im Alter von 84 Jahren, hatte Valentin Stumpf Freude am Friseurberuf. Eine Freude und Begeisterung, die die Kunden auch bei Inge Stumpf spüren, die ihren kreativen Beruf einschließlich Lehrzeit beim früheren Friseursalon Peter Molitor ganze 60 Jahre ausübt und seit über 50 Jahren Meisterin ihres Fachs ist. Fortbildung und Friseurwettbewerbe hat sie gerne besucht, ihre Fachkompetenz und Freude am Beruf hat sie ihren Auszubildenden vermittelt. Mit einem Strahlen sagt sie heute: „Mein Beruf ist mein Hobby – immer noch“. Mit ihrem Mann teilt sie ein weiteres Hobby: Das Fahrradfahren. Als ihr Friseursalon wie alle Friseure in Deutschland beim coronabedingten  Lockdown von März bis Mai schließen musste, haben die Fahrradausflüge im Ried ihr geholfen, über diese Zeit hinweg die gute Laune zu behalten. Und sie hat das schöne Ried besser kennengelernt. Als der Salon wieder öffnen durfte, wollten Stammkunden und neue Kunden endlich wieder einen fachgerechten Haarschnitt haben. Zwei Wochen lang hatte der Friseursalon Er-Sie-Es an sechs Tagen geöffnet, um der großen Nachfrage nachzukommen. Die Damenwelt liebt Föhnschnitte, die Herren wünschen sich meistens einen Haarschnitt „pflegeleicht“. Mädchen mögen ihr langes, gepflegtes Haar, Jungs eifern ihren Fußballidolen nach. Auch festliche Frisuren werden gewünscht. Ein Jubiläumsgedicht hat Inge Stumpf von Georg Hemberger bekommen, das draußen und im Salon zu lesen ist. 100 Jahre – das Jubiläum hätte Inge Stumpf gerne mit den Kunden gefeiert, was coronabedingt jedoch nicht geht. Dafür gibt es ab 10. Oktober im Oktober 2020 den Jubiläumsrabatt von 10 Prozent auf alle Haarbehandlungen mit einem  herzlichen Dankeschön an alle Kunden für ihre Treue. Hannelore Nowacki

Weitere Informationen bei

Friseursalon Er-Sie-Es

Friseurmeisterin Ingrid Stumpf

Holländerstraße 28

68642 Bürstadt-Bobstadt

Telefon 06245/7112

Öffnungszeiten: Donnerstags von 8 bis 18.30 Uhr, freitags von 8 bis 16.30 Uhr, samstags von 8 bis 13 Uhr. Bitte um Terminvereinbarung. 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Schreiben Sie einen Kommentar

8 + 9 =
3 + 10 =
10 + 2 =