Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Ein Augenblick“ mit Juliane Maria Wesch und Birgit Helfricht

„Ein Augenblick“ mit Juliane Maria Wesch und Birgit Helfricht

Landrat Engelhardt eröffnet am 7. März Kunstausstellung in der Rhein-Main-Neckar-Galerie

Links das Gemälde „Drei Bäume und Mond“ von Brigit Helfricht und rechts das Gemälde „Ophelias Meme I“ von Juliane Maria Wesch. Foto: oh

KREIS BERGSTRASSE – Vom 7. bis 22. März stellen die Künstlerinnen Juliane Maria Wesch und Birgit Helfricht ihre Kunst unter dem Motto „Augenblick“ in der Rhein-Main-Neckar-Galerie des Neuen Landratsamts in Heppenheim (Graben 15) aus. Landrat Christian Engelhardt und Herold Pfeifer, Bürgermeister von Neckarsteinach, werden die Ausstellung am 7. März um 17 Uhr eröffnen. Johannes von Waldenfels, Musikschüler der Musikschule Schönau, wird die Vernissage musikalisch begleiten.

In der Kunstausstellung erleben die Betrachtenden, wie Birgit Helfricht künstlerisch mit der Relativität des Moments spielt. Sie wird Grafiken, Malereien und Gedichte zeigen – letztere nehmen bei Helfricht eine impulsgebende Rolle ein. Je nach Blickwinkel fasziniert die Künstlerin die Betrachtenden kurz oder für mehr als einen Augenblick. Außerdem wird sie Bücher sowie ihre Buchillustrationen vorstellen.

Großformatig-abstrakte Acrylbilder zeigt die Neckarsteinacher Künstlerin Juliane Maria Wesch. Sie lässt die Betrachtenden den eigentlichen Schaffungsprozess nachempfinden: „Der Augenblick ist für mich die Stille, die ich finde, um in meine weiß-grüne, manchmal auch bunte, Farbenwelt einzutauchen und diese mit Acrylfarben auf eine Leinwand zu projizieren. Es ist der Moment der Ruhe, des Friedens, wie ein Wimpernschlag – aber auch Empfangen und Weitergeben.“

Interessierte können sich die Kunstwerke vom 7. bis 22. März während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Foyer des neuen Landratsamts anschauen. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung