Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Ehrenamt bei der Tafel Lampertheim 
13.33 Uhr | 24. November 2021 | PR-Anzeige

Ehrenamt bei der Tafel Lampertheim 

ENGAGEMENT: Neue Leitung für das Fahrerteam dringend gesucht / Soziales und ökologisches Engagement miteinander verbinden

Das Team der Tafel Lampertheim freut sich über Ihre Unterstützung als Fahrer. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Im Ehrenamt der Tafel Lampertheim lässt sich soziales und ökologisches Engagement bestens miteinander verbinden. Dies ist eine zutiefst befriedigende Aufgabe, bestätigen Isabelle Moeller-Dutoit, Teamleiterin für die Fahrer bei der Tafel Lampertheim und ihr Kollege Karlheinz Stumpf. Die Freude am Helfen habe sie alle Hürden bei der Tafelarbeit immer wieder mühelos überwinden lassen. Nun müssen sie beide leider aus privaten Gründen aufhören, was Ihnen sehr leid tut. Umso wichtiger ist es für, schnell engagierte Nachfolger zu finden, die wie die beiden gerne Dinge voranbringen. 

Die Tafel Lampertheim ist auf ihre Lebensmittelspender und die Fahrer angewiesen. Die Koordination der Aufgaben rund um das Fahrerteam und der Kontakt zu den Lebensmittelspendern teilen sich Isabelle Moeller-Dutoit und Karlheinz Stumpf. Gemeinsam mit einem motivierten Team von 26 Fahrern bilden sie damit die Brücke zwischen Lebensmittelspendern und der Ausgabestelle der Tafel. Über 40 Lebensmittelspender sind Partner der Tafel in Lampertheim.

Vielfältige Aufgaben im Fahrerteam

In der Leitung für das Fahrerteam können vielseitige Talente ausgelebt werden. So sind Einsatzpläne für die Fahrer und Tourenpläne für die Warenabholung zu erstellen. Gemeinsam mit dem Fahrerteam muss sichergestellt werden, dass alle Lebensmittelspender regelmäßig angefahren werden. Dabei ist ein guter Kontakt zu den Lebensmittelspendern sehr wichtig, um bei Problemen zu helfen und auch Spendenaktionen, wie eine Pfandbonaktion, umzusetzen. 

Als Ansprechpartner für die Lebensmittelspender braucht es immer ein offenes Ohr, berichtet Isabelle Moeller-Dutoit. So nutze sie oft ihre privaten Einkäufe für ein Gespräch mit Marktleitern der Supermärkte. Karlheinz Stumpf ergänzt, dass das Kühlauto immer fahrtüchtig sein müsse. Als Teamleiter für die Fahrer habe er auch immer ein Auge auf das Fahrzeug und die notwendigen TÜV- und Wartungstermine geworfen. Beide betonen, dass sie es sehr schätzen, als Teamleiter der Tafel Lampertheim auch insgesamt die Geschicke der Tafel gemeinsam mit der Tafelkoordination vom Diakonischen Werk Bergstraße zu gestalten. 

Anpacken und viel bewegen

Als Leitung für das Tafel-Fahrerteam kann man anpacken und viel bewegen. Wer an einem sozialen Engagement interessiert ist, etwas Organisationstalent besitzt und pro Woche einige Stunden Zeit einbringen kann, erfährt weitere Details zu dieser Aufgabe in einem persönlichen Gespräch mit Isabelle Moeller-Dutoit und Karlheinz Stumpf sowie der Tafelkoordinatorin Dr. Ute Weber-Schäfer vor Ort in der Tafel.

Ansprechpartnerin: Dr. Ute Weber-Schäfer, Tafelkoordinatorin Diakonisches Werk Bergstraße,

Telefon: 0151- 22545114, Mail: ute.weber-schaefer@dw-b.de zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Schreiben Sie einen Kommentar

4 + 9 =
1 + 1 =
9 + 9 =