Sie sind hier: Home » Groß-Rohrheim » „Die Wähler haben mit dieser Wahl ein Zeichen gesetzt“
10.54 Uhr | 26. Juni 2020

„Die Wähler haben mit dieser Wahl ein Zeichen gesetzt“

Bürgermeister Rainer Bersch nach Direktwahl am 15. März ins Amt eingeführt

Die Amtseinführung und Ernennung von Rainer Bersch als wiedergewählter Bürgermeister der Gemeinde Groß-Rohrheim fand in dieser Coronazeit mit dem nötigen Abstand bei der Gratulation durch den 1. Beigeordneten Georg Menger statt.  Foto: Hannelore Nowacki

GROSS-ROHRHEIM – Amtseinführung und Ernennung von Rainer Bersch als wiedergewählter Bürgermeister der Gemeinde Groß-Rohrheim fanden am Donnerstagabend im Rahmen der Sitzung der Gemeindevertretung in der Bürgerhalle statt. Zwanzig Zuschauer waren gekommen, eine Zahl, die Bürgermeister Bersch am Ende der öffentlichen Sitzung besonders als zur Demokratie gehörend würdigte. Wegen der Coronaregeln war Abstand zu halten, weshalb der 1. Beigeordnete Georg Menger (CDU) nach der Amtseinführung und Ernennung des Bürgermeisters mit Verlesen der Urkunde seine Gratulation mit dem neuen Ellbogengruß unterstrich, der in politischen Kreisen der Gemeinde die größtmögliche Annäherung signalisiert. Das Mikrofon, in das Bürgermeister Bersch seine Dankesworte an die Wähler und Unterstützer, besonders auch an seine Frau und Familie sprach, war wenig feierlich, aber nach Coronaregeln korrekt in Plastik verhüllt. In seiner kurzen Ansprache sagte Bersch mit Blick auf die Vorgänge im politischen Umfeld vor der Wahl: „Die Wähler haben mit dieser Wahl ein Zeichen gesetzt“. Die offizielle Verpflichtungserklärung nahm der neu gewählte Vorsitzende der Gemeindevertretung Torsten Henzel (SPD) ab, der Bürgermeister Bersch ebenfalls mit dem Corona-„Handschlag“ gratulierte. Hannelore Nowacki

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Groß-Rohrheim, Lokal

Kommentare sind geschlossen