Sie sind hier: Home » Biblis und Ortsteile » Die Malerei ist seit 30 Jahren ihre Leidenschaft

Die Malerei ist seit 30 Jahren ihre Leidenschaft

Margareta Hartmann stellt in den kommenden Wochen ihre Werke im Rathaus aus

In Biblis eröffnete Bürgermeister Felix Kusicka die bereits 25. Ausstellung der Künstlerin Margareta Hartmann. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Enkelin Juli Hartmann, die mit der Altflöte mehrere Stücke vortrug. Foto: Eva Wiegand

BIBLIS – „Kunst im Rathaus“ geht in die nächste Runde: Für die kommenden Wochen stellt die Wormser Künstlerin Margareta Hartmann vom 12. Juni bis 24. Juli eine große Anzahl ihrer vielseitigen Werke im Bibliser Rathaus aus. Zu der Vernissage am vergangenen Mittwoch kamen zahlreiche Gäste, die die verschiedenen Kunstwerke der Aquarell-, der Acryl- und der Pastellmalerei sowie Zeichnungen bewunderten. „Ich male bereits seit 30 Jahren und wenn man so lange malt, da stellt man auch mal aus“, berichtete die Künstlerin, die in Biblis ihre bereits 25. Ausstellung ausrichtete. Dem Bibliser Bürgermeister Felix Kusicka dankte sie, denn durch die häufigen Ausstellungen im Rathaus fördere er die Kunst. „Das Malen ist für mich ein großes Bedürfnis, das mir immer noch Freude macht“, betonte Hartmann und gab dem lauschenden Publikum einige Informationen zu den verschiedenen Maltechniken sowie über die Entstehung einzelner Exponate. Gerade die Aquarellmalerei reize sie, weil es keine leichte Technik sei, die sie immer wieder herausfordere. Sehr am Herzen lägen ihr auch die Zeichnungen mit Bleistift, Buntstiften oder Pastell koloriert. Durch die genaue Beobachtung nehme sie das Motiv in sich auf, es entstehe eine Zwiesprache, eine totale Konzentration, „heute nennt man es Flow.“ Auch ganz persönliche Motive, wie Personen, Gegenstände oder Blumen aus dem eigenen Garten malt Hartmann. Passend für die Ausstellung in Biblis hielt sie in einem Bild eine kleine Holzstiege aus ihrem Garten fest und füllte sie mit Gurken und Zwiebeln. Neben den Bildern konnten die Ausstellungsbesucher auch Klappkarten einiger Kunstwerke erwerben. Den Erlös aus der Ausstellung spendet die Künstlerin an die Hilforganisation afemdi-projekte Deutschland e.V., der sich unter anderem mit dem Alphabetisierungs- und Bildungsprojekt zum Ziel gesetzt hat, Frauen in Maroua ab dem Alter von 18 Jahren das Erlernen der französischen Amtssprache in Wort und Schrift zu ermöglichen. Konkret wird der Erlös der Benefizausstellung für Geburtsurkunden für Frauen in Kamerun verwendet, die dadurch erst existieren und ihre Menschenrechte bekommen. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten Montag, Mittwoch  bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr, Mittwoch von 14.30 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14.30 bis 16 Uhr im Bibliser Rathaus bewundert werden. Eva Wiegand 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Biblis und Ortsteile, Lokal

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 7 =
5 + 10 =
4 + 5 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung