Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » DFC unner uns auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg
09.40 Uhr | 3. Dezember 2019

DFC unner uns auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg

Fastnachtssitzung am 14. Februar 2020 / Köl'sche Nacht am 15. Februar

Der Tagesausflug des DFC unner führte zum Weihnachtsmarkt in Würzburg. Foto: oh

BIBLIS – Der Tagesausflug des DFC unner uns nach Würzburg war ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein flanierten Mitglieder und Freunde des Vereins über das riesige Gelände der verschiedenen Weihnachtsmärkte. Alles war sehr schön geschmückt und es gab viel zu sehen. Aber auch die Essensauswahl war riesig. Langosch, verschiedene Würste, Braten, Schupfnudeln, Schnitzel, Schäufele und vieles mehr war vorhanden, so dass keiner hungern musste. Damit das Essen besser rutschte, gab es natürlich Glühwein, Glühbier und Eierpunsch. 

Was in Würzburg sehr schön war, waren die vielen Möglichkeiten, sich zwischendurch hinzusetzen, ohne gleich ein Lokal aufsuchen zu müssen. Auch eingekauft wurde viel und mit vollen Taschen, aber auch müde vom vom vielen Laufen trafen sich alle pünktlich am vereinbarten Treffpunkt zur Rückfahrt.

Auch im nächsten Jahr, und zwar am 14. Februar 2020, findet wieder die Fastnachtssitzung im Bürgerzentrum in Biblis statt, dieses Mal unter dem Motto „Einmal um die ganze Welt“. Einlass ist um 19.11 Uhr, Beginn um 20.11 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 9,99 Euro pro Person. Neu ist am Tag darauf, am 15. Februar 2020, am gleichen Ort die Köl’sche Nacht. Die Band „Hey Kölle“ wird mit Liedern der Höhner, Black Föss sowie von Bap und Brings eine Superstimmung verbreiten. Es werden nur vereinzelte Sitzplätze vorhanden sein. Stehtische können mit einem VIP-Paket – dieses beinhaltet zehn Eintrittskarten und zehn Kölsch – zum Preis von 159 Euro reserviert werden. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintrittspreis beträgt pro Person 15 Euro. Karten sowie die Reservierung von Stehtischen können ab sofort beim 1. Voristzenden Stefan Heiser telefonisch unter 06245/299676 bestellt werden. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen