Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Deutsch-amerikanische Freundschaft stärken

Deutsch-amerikanische Freundschaft stärken

Gastfamilien für Austauschschüler aus den USA in Lampertheim und Umgebung gesucht

 

Experiment e.V. sucht 50 Familien, die ab September ein „Familienmitglied auf Zeit“ für ein Schuljahr bei sich aufnehmen möchten. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Eine tolle Zeit in Deutschland verbringen, die

Sprache lernen, Berlin erkunden, Bratwurst essen – davon träumen viele

Jugendliche in den USA. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP),

ein gemeinsames Austauschprogramm des Deutschen Bundestags und des

Kongresses der USA, macht dies möglich. Seit 1983 ermöglicht es deutschen

und US-amerikanischen Jugendlichen, mit einem Vollstipendium ein Schuljahr

im jeweils anderen Land zu verbringen und Junior-Botschafter ihres Landes zu

sein. Der gemeinnützige Verein Experiment e.V. gehört zu den fünf

Organisationen, die diesen Austausch in Deutschland durchführen. Familien in Lampertheim und Umgebung haben jetzt die Gelegenheit, Teil

dieses deutsch-amerikanischen Austauschprogrammes zu werden. Experiment e.V.

sucht 50 Familien, die ab September ein „Familienmitglied auf Zeit“ für ein

Schuljahr bei sich aufnehmen möchten. Einer der Stipendiatinnen und

Stipendiaten ist Joseph, kurz „Joe“. Der 18jährige lebt in der Nähe von

Washington D.C. und ist das jüngste von vier Kindern. Er freut sich darauf,

mit seiner Gastfamilie zu kochen, neue Freunde zu finden, deutsche TV-Serien

kennenzulernen, seine Sprachkenntnisse zu verbessern und vielleicht sogar

den frühen Wurzeln seiner Familie nachzugehen. Gastfamilie kann fast jeder werden – egal ob Alleinerziehende, Paare mit und

ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land.

Wichtig sind vor allem Humor, Neugier und Toleranz. Begleitet werden die

Familien die gesamte Zeit hindurch von Experiment e.V. und einer

ehrenamtlichen Ansprechperson aus der Region. Wer Interesse hat, Gastfamilie

zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn

wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan, Telefon 0228/9572221, E-Mail:

lichan@experiment-ev.de. Weitere Informationen für interessierte Familien

gibt es auch auf www.experiment-ev.de/gastfreundlich. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Lampertheim und Stadtteile am 17. Mai 2018

Kommentare sind geschlossen