Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Das Motto „Mehr miteinander“ mit Leben erfüllt
08.32 Uhr | 21. Juli 2015
Schlossfest – Neuschloß feierte miteinander und füreinander

Das Motto „Mehr miteinander“ mit Leben erfüllt

Hochsommer beim Schlossfest und gute Stimmung im Festzelt – das Miteinander war gelungen. Foto: Hannelore Nowacki

Hochsommer beim Schlossfest und gute Stimmung im Festzelt – das Miteinander war gelungen. Foto: Hannelore Nowacki

NEUSCHLOSS – Beim Schlossfest, veranstaltet vom Ortsbeirat unter dem Motto „Mehr miteinander“, war am Samstag für jedes Alter einiges geboten. Spiel und Spaß stand für die jungen Besucher am Nachmittag auf dem Programm. Das Spielmobil Flitze Feuerstein der Jugendförderung der Stadt Lampertheim hatte allerlei Spielgeräte mitgebracht und bei Susanne Camus unter dem Sonnenschirm bastelten und malten die Kinder. Doch wegen starker Windböen konnte nicht alles ausgepackt werden. Eine große Hüpfburg wetteiferte mit dem Schloss schon von der Straße her um Aufmerksamkeit. Auch bei hochsommerlicher Hitze tollten die Kinder hier nach Herzenslust. Ein Sponsor, der namentlich nicht genannt werden möchte, kam für die Kosten der Hüpfburg auf. Im großen Festzelt waren die Tische sommerlich dekoriert, eine Einladung hier gemütlich Platz zu nehmen und zu genießen, was die Vereinsmitglieder der „Meute“ zur Bewirtung anboten. In der Gluthitze am Samstagnachmittag wahrlich keine leichte Aufgabe. Die Nachmittagssonne war auch der große Strahler, der die Bühne beleuchtete. Am Unterhaltungsprogramm wirkten die Kinder der Kindertagesstätte Neuschloß mit, der SC Kurpfalz stellte exotische Tänze vor und zusammen mit Stefan Spiesberger zeigten die „Kids on Keys“ ihr Können am Keyboard. Leon spielte „Love me like you do“ aus einer Filmmusik und David hatte dank seines „japanischen Freundes“, wie sein Musiklehrer das elektronische Potenzial des Keyboards kommentierte, bei seinem Stück aus dem neuesten Album von Linkin Park seine komplette Band dabei. Timo hatte sich für „Twenty-one“ entschieden, ein Liebeslied, das noch nie in den Charts gewesen sei, ihm aber trotzdem gefalle. Belohnt wurden sie mit viel Applaus. Ein Überraschungsgast sorgte für Begeisterung – Spiesberger hatte Melanie Schlüter aus Frankenthal nach Neuschloß eingeladen. Barfüßig betrat die 17-jährige Sängerin die Bühne. Von Spiesberger am Keyboard begleitet, eroberte sich die junge Sängerin die Herzen des Publikums. Nach dem ersten Lied „Wenn ich nicht mehr weiter weiß“, das sie mit Gregor Meile zusammen geschrieben hat, sorgte sie mit „Run“ von Leona Lewis für eine unter die Haut gehende Musikerfahrung. Zahlreiche Zugaberufe erreichten, dass sie das Publikum mit einem weiteren Lied begeisterte. Auf YouTube ist Melanie Schlüter präsent, sie singt bei Hochzeiten und bei Ereignissen wie der Landesgartenschau in Landau. Ortsvorsteherin Carola Biehl dankte ihr und allen Mitwirkenden am Schlossfest, besonders hob sie das Engagement des kleinen Neuschlösser Vereins „Die Meute“ hervor, der mit nur dreizehn Mitgliedern die gesamte Bewirtung leiste. Zum ersten Mal trat die Neuschlösser Musikgruppe „VoxFour“ auf, gefolgt von „Second Chance“, einer reifen Musikgruppe der Musikschule Lampertheim. Beim Lichterfest im Stadtpark hatten sie bewiesen, dass sie den mitreißenden Groove in den Knochen haben. Am Abend hatten die Schlossfestbesucher das Vergnügen mit der Band „Connection“. Das Schlossfest wurde am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst fortgesetzt, im Anschluss war der Schlagerchor der Musikschule Lampertheim angesagt. Bürgermeister Gottfried Störmer und Spargelkönigin Elena I. hatten ihren Besuch am Sonntag angekündigt. Hannelore Nowacki

 

 

Ortsvorsteherin Carola Biehal führte gut gelaunt durch das Nachmittagsprogramm. Foto: Hannelore Nowacki

Ortsvorsteherin Carola Biehal führte gut gelaunt durch das Nachmittagsprogramm. Foto: Hannelore Nowacki

Beitrag teilen Facebook Twitter

Ein Kommentar für "Das Motto „Mehr miteinander“ mit Leben erfüllt"