Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Dank großzügiger Spende zu „Kalif Storch”
12.19 Uhr | 28. November 2019

Dank großzügiger Spende zu „Kalif Storch”

Inner Wheel unterstützt mit Teilerlös des Hallenflohmarktes Förderverein „Hand in Hand” der Pestalozzischule und ermöglicht Theaterbesuch für alle Schüler

Alle 280 Schüler der Pestalozzischule können am Montag ins Theater nach Worms fahren – am Donnerstag übergab der Inner Wheel Club hierzu eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Für alle 280 Schüler der Pestalozzischule steht am kommenden Montag ein besonderer Schultag auf dem Programm: Denn an diesem Tag geht es mit Bussen nach Worms ins Theater zur Aufführung von Kalif Storch. Ermöglicht wird dieser Besuch einerseits durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins der Schule, „Hand in Hand”, aber auch durch eine großzügige Spende des Inner Wheel Club.

Eine stolze Summe in Höhe von 1.000 Euro überreichten am Donnerstag die Mitglieder des Inner Wheel Club Mannheim um Traudel Münch und Präsidentin Daniela Philipp an die Pestalozzischule. Die Spende stammt aus dem Erlös des Hallenkleiderflohmarktes, den der engagierte Club, in dem viele Lampertheimerinnen Mitglied sind, seit 2013 in der Spargelstadt veranstaltet – mittlerweile ist dieser schon zu einer Tradition geworden.

Traudel Münch, selbst in Lampertheim lebend, schilderte in ihrer Ansprache die Ziele des Rotarier-Frauenclubs, der weltweit über 100.000 Mitglieder zählt, 63 Mitglieder sind es im Mannheimer Club, die sich zu den Werten Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationale Verständigung bekennen. „Die Resonanz auf unsere Flohmärkte, die wir mittlerweile zweimal im Jahr veranstalten, ist sehr groß. In diesem Jahr wollen wir gezielt Kinder und Jugendliche unterstützen. Einen Teil der Einnahmen möchten wir daher der Pestalozzischule zukommen lassen. Der Betrag für den Förderverein der Pestalozzischule soll für den Theaterbesuch in Worms verwendet werden, damit alle Schüler die Möglichkeit haben, durch die Geschichte des Kalif Storch und die magische Welt des Orient verzaubert zu werden. Kulturelle Bildung ist wichtig, denn sie ergänzt schulisches Lernen.”

Michaela Ohse-Beck, Schulleiterin der Pestalozzischule, zeigte sich von der Unterstützung seitens des Inner Wheel Clubs als auch des Fördervereins sehr erfreut. „Wir sind sehr dankbar und freuen uns bereits alle auf den Montag!” Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen