Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Buntes Jahrmarkttreiben für Groß und Klein!
10.01 Uhr | 21. August 2020 | PR-Anzeige

Buntes Jahrmarkttreiben für Groß und Klein!

Nibelungenland: Von donnerstags bis sonntags von 14 bis 22 Uhr geht es bis zum 20. September auf der Wormser Kisselswiese rund

„Wir lieben das Nibelungenland!“ Diese jugendlichen Besucher haben den Vergnügungspark schon am Eröffnungsabend in ihr Herz geschlossen. Foto: Robert Lehr

WORMS – „Das war ein gelungener Auftakt“, freute sich Andreas Göbel am Donnerstagabend nach einem ereignisreichen Tag. Gemeinsam mit seiner Familie und deren Schaustellungs-Betrieben sowie zahlreichen Schaustellern lädt Göbel noch bis zum 20. September auf die Kisselswiese am Rhein in das „Nibelungenland“ ein. Geöffnet ist es von donnerstags bis sonntags jeweils von 14 bis 22 Uhr, der symbolische Eintritt von 2 Euro wird an den Ständen oder Fahrgeschäften verrechnet. 

Den aktuellen Bestimmungen folgend, muss am Eingang die Adresse hinterlegt und auf dem Platz die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Einen Nasen-Mundschutz muss man in allen Warteschlangen, vor den Verkaufsständen und in den Fahrgeschäften tragen. Ein freundliches Security-Team sorgt dafür, dass sich alle Besucher sicher und wohl fühlen. 

Trotz tropischer Temperaturen fanden sich vor allem gegen Abend zahlreiche Bummelanten ein, die das bunte, abwechslungsreiche Angebot genießen wollten. Dabei ist für Groß und Klein so einiges geboten – Nervenkitzel inklusive!

Das „Nibelungenland“ soll kein Ersatz für das Backfischfest sein, das in diesem Jahr nicht stattfinden darf. Aber es ist ein bunter Vergnügungspark mit vertrauten Fahrgeschäften wie der „Wilden Maus“, der „Super Rutsche“, dem „Twister“ oder dem „Autoscooter“, der übrigens mit brandneuen Fahrzeugen ausgestattet wurde. Erstmals in Worms sind der „Voodoo-Jumper“ oder „High Impress“. 

Weniger spektakulär, aber ebenso unterhaltsam – gerade für die Kleinen –  sind das Trampolin, die Mini-Eisenbahn, der Kinder-Kettenflieger oder die „König der Löwen“-Schleife. 

Natürlich darf in einem Vergnügungspark das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Und da bietet des „Nibelungenland“ alles, was das Herz bzw. der Magen begehrt. Von süß bis deftig, von exotisch bis zünftig. Ein zentraler Biergarten lädt zum Verweilen und Verschnaufen ein, bevor es wieder „rund geht“. 

Damit ist das „Nibelungenland“ ein ideales Ausflugsziel, gerade auch für Familien mit Kindern – Eine Oase der Entspannung und Abwechslung in Zeiten, in denen man diese besonders nötig hat! Robert Lehr

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen