Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Bürstadt setzt auf das Fahrrad als Verkehrsmittel
12.07 Uhr | 21. Juni 2022
STADTVERWALTUNG BÜRSTADT: Fahrradvermietsystem VRNnextbike auf neun Standorte erweitert

Bürstadt setzt auf das Fahrrad als Verkehrsmittel

In Bürstadt wurde das Fahrradvermietsystem ausgebaut. Foto: oh

BÜRSTADT – Die Stadt Bürstadt ist eifrig darum bemüht, sich als Fahrradstadt zu etablieren. So wurde gerade das im Juni 2017 eingeführte Fahrradvermietsystem VRNnextbike mit den vier Standorten am Rathaus, Bahnhof, Marktplatz und Schwimmbad um weitere fünf Stationen auf insgesamt neun erweitert. Das Fahrradverleihsystem wird als eine geeignete Maßnahme angesehen, um die Fahrradnutzung vor Ort zu steigern. Gerade Pendler profitieren von diesem verkehrsmittelübergreifenden System, denn sie können von der Bahn direkt auf das Rad umsteigen oder umgekehrt. „Eine durchaus sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV“ heißt es aus dem Rathaus. Allerdings profitieren nicht nur Pendler von dem Angebot. Alle Interessenten können spontan und kostengünstig ein Fahrrad ausleihen, um gerade Kurzstrecken mit dem Rad anstatt mit dem Auto zurückzulegen.  

Die seitherige Nutzung der zur Verfügung stehenden 18 Fahrräder  wurde im Rathaus durchaus kritisch bewertet. Der unterschiedliche und nach wie vor ausbaufähige Zugriff auf die Verleihräder soll durch die Erweiterung um fünf weitere Stationen maßgeblich angekurbelt, die Attraktivität gesteigert werden. Durch den Bahnhof in Riedrode sowie die St.-Josef-Straße und den Bahnhof in Bobstadt sind nunmehr auch die beiden Stadtteile angegliedert. Dazu kommen noch in Bürstadt die Stationen Rodstücke und das Einkaufszentrum Bibliser Pfad.

Ein weiteres Plus dieses mittlerweile von zahlreichen Kommunen angewandten Systems ist die städteübergreifende Nutzungsmöglichkeit, denn die Fahrräder können an jedem VRNnextbike-Standort zurückgegeben und ausgeliehen werden. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Bürstadt und Stadtteile

Kommentare sind geschlossen