Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » „Bürstadt schlägt kinder- und familienfeindlichen Kurs ein“

„Bürstadt schlägt kinder- und familienfeindlichen Kurs ein“

AfD Bürstadt bezieht zur Erhöhung der KITA-Gebühren Stellung

BÜRSTADT – Mit Kopfschütteln hat der AfD-Ortsverband die Pläne zur Erhöhung der KITA-Gebühren in Bürstadt  zur Kenntnis genommen. Während einerseits die Überalterung und die kinderfeindliche Gesellschaft allgemein beklagt wird, schlägt Bürstadt einen offensichtlich kinder- und familienfeindlichen Kurs ein.

Insbesondere die ab August 2017 geplante Erhöhung im Krippenbereich um 44 Prozent auf 360 Euro ist aus sozialpolitischer Sicht abzulehnen. Dem steht eine von Herrn Schäuble (CDU) ins Spiel gebracht Erhöhung des Kindergeldes um zwei (!) Euro gegenüber. Man hat offenbar nicht verstanden, dass Kinder unsere Zukunft sind. Die Betreuung muss auch für weniger betuchte Eltern bezahlbar bleiben. Unlängst veröffentlichten Studien zu Folge sind  immer mehr Familien und Alleinerziehende von Armut gefährdet.

An anderer Stelle ist man in Bürstadt bereit, das Geld mit beiden Händen aus dem Fenster zu werfen. Man denke nur an die Toilettenanlage im Bereich der „alla-hopp“-Anlage für veranschlagte 275.000 Euro, obwohl im Bürgerhaus in unmittelbarer Nähe Toiletten zur Verfügung stehen. Bei dieser Gelegenheit ist noch an die Geschmacklosigkeit zu erinnern, als sich die Stadtverordneten unmittelbar nach der Kommunalwahl die Sitzungsgelder erhöht haben. Auch die höchst umstrittene Umgestaltung des Bahnhofsgeländes verschlingt immense Summen.

Würde in Bürstadt weniger Augenmerk auf teure Prestige-Objekte gelegt, stünden für existentiell wichtige Bereiche, wie etwa die Kinderbetreuung, deutlich mehr Mittel zur Verfügung, so die AfD Bürstadt. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Bürstadt und Stadtteile

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung