Sie sind hier: Home » Sport » Bürstadt Redskins geben leichtfertig Punkte her

Bürstadt Redskins geben leichtfertig Punkte her

Dank an die Cheerleader, Helfer und die Zuschauer / Nächstes Heimspiel am 27. Mai

Die Bürstadt Redskins zeigten ein starkes Spiel aber auch Nerven, was letztendlich zu einer knappen Niederlage führte. Foto: oh


BÜRSTADT – Am vergangenen Sonntag war alles für das erste Heimspiel der Bürstadt Redskins Seniors auf dem Gelände des TV 1891 Bürstadt angerichtet. Obwohl an Muttertag ein regnerisches und stürmisches Wetter vorhergesagt war, sorgte Petrus für ein optimales Football-Wetter ohne Regen, welches insgesamt 150 Besucher in das Stadion lockte.
Gleich von Anfang merkte man den Hausherren an, dass man sich optimal auf das Spiel gegen die Bullen vorbereitet hatte. Im Gegenzug war dem jungen Team jedoch auch die Nervosität anzumerken, denn man wollte den Zuschauern auf heimischem Feld beweisen, dass auch die Rothäute Football spielen können.
Trotz einigen sehr guten Laufspielzügen über mindestens 20 Yards, wurden die Bürstädter in den ersten beiden Vierteln jedoch nicht mit Punkten belohnt, denn machte man sich den Raumgewinn durch unnötige Strafen wieder zu Nichte. Insgesamt gab es 16 Strafen für 150 Yards im Verlaufe des gesamten Spieles, hauptsächlich gegen die Offense der Redskins, was etwa die Distanz für zwei Touchdowns gewesen wäre.
Ein wichtiger Baustein im Spiel der Rothäute war am Sonntag die Defense. Im ersten Quarter ließ man durch gute Tackles und sogar zwei Sacks des gegnerischen Quarterbacks nur ein Fieldgoal zu, wobei im zweiten Quarter ein weiteres Fieldgoal, sowie ein Touchdown auf das Punktekonto der Gäste dazu kamen. Am Ende des zweiten Quarters wurde bei einem Zwischenstand von 0:13 für die Wetterau Bulls zur Halbzeit gepfiffen.
Zu Beginn des dritten Viertels konnte der Angriff von Wetterau durch weitere sehr gute Leistung der Verteidigung der Heimmannschaft mit einem Sack an dem Wetterauer Quarterback früh gestoppt werden und dadurch musste die Offensive der Redskins nicht lange auf den Ballbesitz warten.
Die ersten Erfolgserlebnisse des Teams
Jetzt schaffte es der Bürstädter Angriff mit viel Disziplin den langersehnten ersten Touchdown der Saison und vor allem den ersten Touchdown nach dreijährigen Fehlen einer Herrenmannschaft im eigenen Stadion. Nachdem Runningback Pascal Eger ein Yard vor der Endzone der Bullen gestoppt wurde, war es an Quarterback Georg Hübner, der den Ball selbst in die Endzone zu tragen. Komplettiert wurde das Ganze mit einem verwandelten Extra-Punkt durch Kicker Jonas Schiller.
Die Defense der Bürstädter machte anschließend dort weiter, wo sie zu Beginn des dritten Viertels angefangen hatte. Sie ließ den Gästen überhaupt keine Chance mehr Raumgewinn zu erzielen, so dass die Rothäute sehr schnell mit einer sehr guten Feldposition erneut in Ballbesitz kamen. Auch aus diesem Ballbesitz konnte man schnell Punkte erzielen. Diesmal wurde Jonas Schiller als Tight End durch einen Pass von Georg Hübner bedient und konnte den Ball in die Endzone der Bullen tragen. Der Extra-Punkt-Versuch war dann nicht erfolgreich, sodass man mit einem Stand von 13:13 in das letzte Viertel ging.
Die Redskins hatten nun die Chance als Sieger vom Spielfeld gehen zu können. Die Defense versuchte alles, um wieder einen schnellen Ballbesitzwechsel zu erzwingen. Es war eine erfolgreiche Abwehrschlacht der Hausherren, wären da nicht die Nerven der Offensive gewesen. Mit insgesamt zwei Interception (vom Gegner abgefangene Bälle), wovon einer vom Gegner zum Touchdown getragen wurde, hatten sich die Rothäute selbst geschlagen. Die Bullen schafften dafür noch zwei Fieldgoals für jeweils drei Punkte, so dass das Spiel mit einem Endstand von 13:25 endete.
Während des gesamten Spiels wurden die Redskins von ihren Cheerleadern, den Red Arrows und den Tomahawks, lautstark unterstützt und in der Halbzeit begeisterten die T´Pees, die kleinsten Cheerleader, die Zuschauer mit einem beeindruckenden Auftritt. Das Herrenteam ließ es sich nicht nehmen den Cheerleadern persönlich dafür zu danken und drückt schon jetzt die Daumen wenn die herausragenden Cheerleader des TV Bürstadt am kommenden Pfingst-Wochenende zur Deutschen Cheerleading Meisterschaft nach Dresden fahren.
Der obligatorische Dank an die vielen Helfer durfte natürlich auch nicht fehlen, ohne die so ein Spieltag nicht durchzuführen gewesen wäre. Die anwesenden Zuschauer wurden bestens unterhalten und versorgt und können sich schon auf das nächste Heimspiel am 27. Mai freuen
Für das Redskins Senior-Team heißt es jetzt an das nächste Spiel denken, denn bereits am Pfingstmontag steht die Auswärtspartie in Eschwege an. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport am 16. Mai 2018

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung