Sie sind hier: Home » Sport » Bronze im Hammerwurf zum Saisonabschluss
10.36 Uhr | 23. September 2022
LEICHTATHLETIK: Heinz Janson bei Deutschen Senioren-Meisterschaften erfolgreich

Bronze im Hammerwurf zum Saisonabschluss

Sicherte sich bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften Bronze im Hammerwurf: Heinz Janson. Foto: Benjamin Kloos

BIBLIS – Am 17. und 18. September wurden die Deutschen Senioren-Meisterschaften bei kühlem Wetter und Regen im bayrischen Erding ausgetragen. Samstags mussten die Sportler der M80 und M 85 bereits um 9 Uhr an den Start gehen. Heinz Janson vom TV Groß-Gerau begann mit dem Hammerwurf und mäßigen 26,80 Metern bei nasskaltem Wetter. Im dritten Versuch brachte er die Weite von 28,99 Metern – dies war in der Endabrechnung der dritte Platz und damit die Bronzemedaille der Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse M85. Beim Diskuswurf, der am Sonntag auf dem Programm stand, lief es für den Bibliser Athleten nicht so gut. Er begann mit mäßigen 19,96 Metern. Sein bester Versuch bei 23,20 Metern war ungültig, so dass als Bestweite an diesem Tag 20,75 Metern standen – Platz 4 in der Wertung. Die Weite des ungültigen Versuchs hätte hingegen Platz 2 bedeutet. Nachmittags wurde der Speerwurf ausgetragen, wobei die Kampfrichter viele Würfe der Sportler ungültig machten. Heinz Janson kann circa 22 Meter aus dem Stand werfen, aber drei seiner Würfe wurden als nicht gültig bewertet. Sein bester Wurf von 16,66 Metern bedeutete Platz 6 in der Wertung. Der Athlet war am Ende der Meisterschaften mit dem dritten Platz und der Bronzemedaille trotzdem zufrieden: „Man kann im Sport nicht jeden Tag seine Bestleistung abrufen”, so Heinz Janson. Wenn er gesund bleibt, will er im nächsten Jahr noch einmal starten. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Sport

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 10 =
4 + 9 =
10 + 2 =