Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Bewerbungsauftakt 16. Hessischer Gründerpreis

Bewerbungsauftakt 16. Hessischer Gründerpreis

2018 erstmals mit Sonderpreis für Gründungen aus der Hochschule

HESSEN – Mit dem Hessischen Gründerpreis werden seit 2003 junge Unternehmen ausgezeichnet, die ihren Hauptsitz in Hessen haben, nicht länger als fünf Jahre am Markt sind und deren Gründerinnen und Gründer zur Finanzierung ihres Lebensunterhaltes nicht mehr auf staatliche Mittel angewiesen sind. 2018 wird erstmals zusätzlich zu den bestehenden drei Kategorien auch ein „Sonderpreis für Gründungen aus der Hochschule“ ausgelobt. Regionaler Partner ist in diesem Jahr die Landeshauptstadt Wiesbaden.

Jede Gründung ist mutig. Aber es gibt einfach Gründer, die besonders mutig sind, weil sie ein Unternehmen aus einer prekären Situation heraus gründen. Diese Gründer sind eingeladen, von ihrer Geschichte zu erzählen und sich auf den Hessischen Gründerpreis für eine »Mutige Gründung« zu bewerben. Innovationen verändern das Leben und die Märkte – sie sind der Motor derWirtschaft. Junge Unternehmen, die aus ihren Ideen ein innovatives Produkt oder Dienstleistung erfolgreich an den Markt gebracht haben, werden in der Kategorie »Innovative Geschäftsidee« ausgezeichnet. Immer mehr Gründer wollen mit Ihrem Unternehmen etwas in der Gesellschaft bewegen und Missstände beheben – sei es in dem sie (bessere) Arbeitsplätze schaffen, ökologische Probleme lösen oder soziale und kulturelle Aufgaben angehen. Wir wollen mit diesen Geschichten zeigen, welche gesellschaftliche Verantwortung und Wirkung diese Gründer übernehmen und dass sie ein Leuchtturmbeispiel für andere sein können. Kreative Köpfe, tolle Wissenschaftler und viel Gründergeist gibt es in unseren Hessischen Hochschulen und immer mehr dieser jungen Menschen, haben eine tolle Gründungsidee oder gründen bereits während des Studiums. Wir wollen in der Kategorie »Gründung aus der Hochschule« zeigen, welche spannenden Gründungsideen existieren. Neben viel Aufmerksamkeit und einem Ausbau des Netzwerkes gibt dieser Preis den Teilnehmern außerdem die Möglichkeit, das Unternehmen passgenau vorzustellen. Der Preis würdigt die erbrachten Leistungen erfolgreicher Gründer und stellt diese pressewirksam dar. Deshalb ist der Hessische Gründerpreises nicht mit Geld- oder Sachpreisen dotiert, sondern bezieht die Halbfinalisten und Finalisten in die immer stärker werdende Öffentlichkeitsarbeit rund um den Hessischen Gründerpreis ein. Teilnehmen können hessische Gründerinnen und Gründer, die die folgenden Kriterien erfüllen: Die Selbstständigkeit wird noch nicht mehr als fünf Jahre ausgeführt (2013 bis 2017), der Unternehmer kann von seinem Unternehmen leben und der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Hessen. Die Teilnahme am Wettbewerb „Hessischer Gründerpreis 2018“ ist kostenlos. Zur Anmeldung: www.hessischer-gruenderpreis.de/mitmachen. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland am 12. Juli 2018

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung