Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » AWO Bergstraße erweitert Fuhrpark
14.44 Uhr | 23. September 2019 | PR-Anzeige

AWO Bergstraße erweitert Fuhrpark

Für die vielfältigen ambulanten Dienste werden drei neue Autos in Betrieb genommen

Ludwig Kern (Kreisvorseitzender), Sebastian Parker (Geschäftsführer), Heike Sponagel (Fuhrparkmanagement) von der AWO Bergstraße nehmen zusammen mit Janusch Korgel und Ernst-Ludwig Jakob vom Autohaus Jakob & Morweiser die neue Fahrzeuge im frischen AWO-Design in Betrieb. Foto: oh

BÜRSTADT – Die AWO Bergstraße unterhält vielfältige ambulante Dienstleistungen. In nahezu jedem ihrer sechs Fachbereiche gibt es Angebote, bei denen Menschen zu Hause, in Einrichtungen oder Schulen aufgesucht, unterstützt oder gepflegt werden. Häufig werden auch Klienten gefahren oder Mitarbeitende müssen die unterschiedlichen Beratungsstandorte erreichen. 

Für all diese Anforderungen unterhält die AWO Bergstraße einen großen Fuhrpark, der nun um drei neue Fahrzeuge ergänzt wurde. In diesem Zusammenhang wurde auch eine überarbeitete Optik eingeführt, die die Fahrzeuge optisch aufwertet und das Corporate Design der AWO aufnimmt. 

In den Themen Fuhrparkunterhalt und Beschaffung arbeitet die AWO Bergstraße seit Jahren mit dem Autohaus Jakob und Mohrweiser zusammen. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen