Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » „An Halloween ist bei uns jeder willkommen”
15.17 Uhr | 16. Oktober 2020

„An Halloween ist bei uns jeder willkommen”

Gruselparadies in Oberschultheiß-Schremser-Straße 98 wartet am 31. Oktober auf Gäste / Spenden für Kita St. Peter statt Eintritt  

Es ist fast alles vorbereitet: Tanja Dexler freut sich auf zahlreiche Besucher, die an Halloween das kreativ und mit viel Herz dekorierte Haus in der Oberschultheiß-Schremser-Straße 98 in Bürstadt besuchen. Foto: Benjamin Kloos

BÜRSTADT – Grusel, Spuk und jede Menge Schauriges sind an Halloween in der Oberschultheiß-Schremser-Straße 98 in Bürstadt zu erleben: Pünktlich zum 31. Oktober verwandelt sich das dortige Anwesen in einen Ort des Gruselns – obwohl der Besuch gleichwohl auch für Kinder und Jugendliche geeignet ist. Kürbisse und Skelette begrüßen vor dem Haus, vorbei an einem Friedhof und Poker spielenden Skeletten gelangt man zu Gevatter Tod, der zu einem besonderen, in rotem Licht gehaltenen Gruselgang einlädt, in dem sich allerlei Schreckensszenerien finden und in dem Nebel zur täuschend echten Atmosphäre beiträgt.  

Seit vier Jahren entwickelt sich hier pünktlich zu Halloween ein besonderer Anziehungspunkt für alle Halloween-Fans – und in jedem Jahr wird mehr geboten. Kinder, die von der Schule zum Sportunterricht gehen, sind bereits jetzt begeistert. Denn insgesamt vier Tage haben Tanja Dexler und Torsten Müller bisher ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und aufgebaut – „Feinarbeiten” wie die Spinnweben oder auch Laser mit Halloweengeräuschen kommen noch hinzu. „Wenn man die Begeisterung der Kinder jetzt schon hört, geht einem das Herz auf”, schwärmt Tanja Dexler. „Es hat viel Spaß gemacht, zu dekorieren, auch wenn wir viel Mühe hatten. Aber es hat sich gelohnt. Viele kommen bereits auch jetzt schon vorbei, um sich alles anzusehen.”

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden selbstverständlich entsprechende Vorkehrungen getroffen, so geht es im Einbahnstraßensystem um das Haus, mit einem eigenen Ein- und Ausgang. Die Türen des Gruselgangs sind offen und auch für ausreichend Abstand ist gesorgt – ein Team aus fünf Personen hat hier den entsprechenden Überblick, dass alle Regeln eingehalten werden.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei, am Ende des Rundgangs wird aber eine Spendenbox aufgestellt, deren Inhalt der Kita St. Peter zugute kommt.„Es wäre toll, wenn eine schöne Spendensumme zusammen kommen würde”, hoffen Tanja Dexler und Torsten Müller, die selbst ebenfalls ihren Beitrag leisten wollen. Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie an Halloween vorbei – Sie werden begeistert sein! Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

1 + 6 =
1 + 6 =
6 + 9 =