Sie sind hier: Home » Biblis und Ortsteile » „Alle in einem Boot“
14.13 Uhr | 28. November 2019

„Alle in einem Boot“

Spendenaktion der Bürgerstiftung bringt 4.475 Euro ein / Bild an Bürgermeister Felix Kusicka übergeben

Das Bild „Alle in einem Boot“ werde einen würdigen Platz im Rathaus erhalten, sicherte Bürgermeister Felix Kusicka (li.) Britta Spatz und Gisela Gibtner von der Bürgerstiftung zu. Foto: Petra Gahabka

BIBLIS – Ein kleiner Junge bat einst seinen Vater, ihm ein großes Boot zu schenken. Der schenkte seinem Sohn eine Säge, Werkzeug sowie einen Baumstamm und sprach: „Da ist es drin, du musst es nur herausholen. Ich werde dir dabei helfen.“ Begleitet von dieser kurzen Geschichte, deren Autor unbekannt ist, hat die Bürgerstiftung Biblis im Dezember 2018 unter dem Motto „Alle in einem Boot“ eine Spendenaktion gestartet. Wie gut das Miteinander in Biblis funktioniert, das zeigt nicht nur der stattliche Betrag von 4.475 Euro, der zusammen gekommen ist, sondern auch ein Bild, das die Vorsitzende Britta Spatz und ihre Stellvertreterin Gisela Gibtner im Rathaus Bürgermeister Felix Kusicka überreicht haben. Darauf ist ein Boot zu sehen, das aus vielen kleinen Holzstücken besteht, die ab zehn Euro erworben werden konnten. 55 Spender haben das Boot, „in dem wir alle zusammen sitzen“, so Spatz, entstehen lassen. Namen von Familien, Vereinen, Betrieben und Banken sind unter anderem darauf zu lesen – nicht alle Wohltäter wollten genannt sein. 

Die Vorsitzende dankte im Namen der Bürgerstiftung allen Spendern und merkte an, dass es bei der Aktion nicht darum gegangen sei, wie viel gegeben wird, sondern um das Handeln. Jeder könne einen Teil dazu beitragen, das Miteinander zu stärken und sich für wohltätige Zwecke einsetzen. Die 4.475 Euro sollen im kommenden Jahr in hiesige soziale Projekte mit einfließen. „Um die Spendenbereitschaft zu würdigen, übergeben wir heute dieses Boot, das die Gemeinschaft und das Ehrenamt trägt, an die Gemeinde Biblis“, freute sich Britta Spatz bei der Weitergabe des Bildes an Rathauschef Kusicka, der für dieses einen würdigen Platz zusicherte. Die zahlreichen Handabdrücke auf dem Papier zeigten, dass es nur Hand in Hand gehe und gemeinsam mehr erreicht werden könne. Das Ehrenamt sei in der heutigen Gesellschaft unverzichtbar und müsse noch mehr gestärkt werden. „Dieses Bild zu übernehmen ist mir eine Freude, es zeigt, dass in Biblis „die Welt noch in Ordnung ist“, weil viele helfende Hände ehrenamtlich im Hintergrund wirken und so die Großgemeinde lebens- und liebenswert machen.“ Petra Gahabka 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Biblis und Ortsteile, Lokal

Kommentare sind geschlossen