Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Aktionstag „Lebendiger Altrhein“

Aktionstag „Lebendiger Altrhein“

Bootsclub Lampertheim lädt zum Aktionstag am 19. August ein

Die Initiatoren des Aktionstages „Lebendiger Altrhein“: Burkhard Beier, Ulrich Schneider, Jörgen Anlauf und Werner Reuters. Foto: oh

 

LAMPERTHEIM – Der Bootsclub Lampertheim 1977 e.V. (BCL) plant einen Aktionstag am und auf dem Lampertheimer Altrhein. Wie Burkhard Beier, erster Vorsitzender des BCL mitteilt, soll es ein Aktionstag aller Lampertheimer Wassersportvereine werden. Unterstützt wird die Aktion von der Arbeitsgemeinschaft Lampertheimer Altrhein (ALA), die aus dem Fährverein Nibelungenland e.V. und des Wirtschafts- und Verkehrsverein Lampertheim e.V. besteht. „Ziel der Veranstaltung“, so Burkhard Beier (BCL), „sei es, auf die Schönheiten und die Möglichkeiten des Lampertheimer Altrhein hinzuweisen und diese hervorzuheben“. „Die Idee, einen solchen Aktionstag zu veranstalten, entstand auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 23. März“, berichtete Ulrich Schneider, zweiter Vorsitzender des BCL. Vertieft wurde die Idee dann schon am Osterwochenende mit den beiden Sprechern der ALA, Otto Edinger und Werner Reuters. Es wurde ein erster Gesprächstermin mit möglichen interessierten Wassersportlern festgelegt und die Motorbootvereine eingeladen. Mit eingeladen wurden auch Segler, Angelsportvereine, Kanuten, Paddler sowie Lampertheimer Gewerbetreibende die direkt mit dem Wassersport zu tun haben, außerdem private Stegbesitzer. Ebenso wurden Vertreter aus Politik und Verwaltung über die anstehende Aktion informiert beziehungsweise zum Gesprächstermin eingeladen. Vorab informiert wurde neben der Unteren Naturschutzbehörde auch das Wasser- und Schifffahrtsamt Mannheim, sowie die Wasserschutzpolizei in Gernsheim. Die Organisatoren der Veranstaltung waren über die Resonanz zu dem Treffen sehr überrascht. Über 15 Personen, die Lampertheimer Vereine und Gewerbetreibende vertraten, nahmen teil. Geplant ist eine halbtägige Veranstaltung zwischen „Alter Hafen“ und „Fretter Loch“. Es soll Aktionen auf dem Wasser und zu Lande geben. Die Details dazu werde jetzt erarbeitet, so Reuters. Fest steht aber heute schon, dass es Aktionen auf dem freien Platz vor dem WSV-Gelände und auf dem Parkplatz am Bau geben wird. Der Weg über den Deich stellt die Verbindung zwischen den beiden Plätzen her und stellt ein Bindeglied dar. Auf dem Deich sind Info-Stände geplant. Ein Bootskorso auf dem Altrhein zwischen „Fretter-Loch“ und Bau soll die Veranstaltung abrunden. Dieser Bootskorso, so die Organisatoren, wird neben Motorbooten auch die muskel- und windbetriebenen Boote beinhalten. Spontan erklärten sich die anwesenden Vereinsvertreter bereit, diesen Aktionstag zu unterstützen. So wurden bereits Vorschläge unterbreitet, welcher Verein welche Aktion durchführen kann. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Lampertheim und Stadtteile am 16. April 2018

Kommentare sind geschlossen