Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Aktion Glücksstern – 4.105 Sterne helfen heilen
PR-Anzeige

Aktion Glücksstern – 4.105 Sterne helfen heilen

Volksbank-Spende in Höhe von 20.525 Euro an „Die Clown Doktoren”

Symbolische Spendenübergabe eines stolzen Betrages. Die beiden Volksbank-Vorstandssprecher Matthias Martiné (l.) und Michael Mahr (r.) übergeben die Spende an die Clowndoktoren (v.l.) Felix Gaudo, Rainer Bormuth und Axel Schwenk. Foto: Dirk Zengel

KREIS BERGSTRASSE – Vom gelb-goldenen Klassiker bis hin zu aufwendig gestalteten Glitzersternen, liebevollen Botschaften und kleinen Kunstwerken – über 4.000 Sterne landeten in der Weihnachtsbox von Hanni und Manni. Bei der Aktion Glücksstern beteiligen sich so viele Kinder, dass sich „Die Clown Doktoren e.V.” über 20.525 Euro freuen durften.

Im Mäuse-Vorteilsblock haben die kleine Volksbank-Sparer ein ganzes Jahr Spaß mit Hanni und Manni. Jeden Monat gibt es einen Gutschein für eine tolle Überraschung. Er beinhaltet Geschenke, Events und schöne Familienvorteile. Zum Jahresende konnten die Kinder etwas von ihrem Glück weitergeben. Im Dezember gab es einen Glücksstern, den die Kinder ausmalen, ausschneiden und bei der Volksbank abgeben konnten. Für jeden Stern spendete die Volksbank 5 Euro an „Die Clown Doktoren e.V.”

Die als lustige Ärzte verkleideten Clowns besuchen regelmäßig kleine Patienten im Krankenhaus. Sie verstehen sich als Kameraden, die „ihre“ kleinen Patienten beim Genesungsprozess begleiten und unterstützen. Das Herausgerissen-werden aus der Normalität ihres Alltags löst bei Kindern oft Traurigkeit und Angst aus. Durch die spielerische Betreuung der Clown Doktoren, die stets in enger Abstimmung mit dem medizinischen Pflegepersonal der Klinik ihre Visiten planen, wird dem Krankenhausaufenthalt etwas von seiner Ernsthaftigkeit genommen. Mit ihren Verkleidungen als lustige Ärzte rücken beispielsweise Dr. Schnickschnack oder Dr. Johannis Kraut mit Improvisationen, Puppenspiel, Musik und Pantomime eine fröhliche und unbeschwerte Komponente in den Mittelpunkt. Durch das Einbeziehen der kleinen Patienten in ihre Späße unterstützen und fördern sie die gesunde, spielerische Seite der Kinder, aktivieren deren Selbstheilungskräfte und unterstützen somit die medizinische Therapie durch die Kraft des Humors.

Jetzt schon vormerken: 2018 können alle MäuseClub-Kinder einen Tannenbaum ausmalen. Für jeden Tannenbaum, der in der Weihnachtbox landet, wird ein echter Baum gepflanzt. Alle infos auch im Internet www.volksbanking.de/maeuseclub zg

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt am 9. Februar 2018

Kommentare sind geschlossen