Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Adventskränze als kleines Zeichen der Hoffnung
12.24 Uhr | 25. November 2022
JUGENDHAUS: Kinder gestalteten Kränze für Seniorenwohnheim, die Stadtverwaltung und Quartiersbüro

Adventskränze als kleines Zeichen der Hoffnung

Das Team des Jugendhaus überreichte durch Kinder gestaltete Adventskränze an das Seniorenwohnheim, die Stadtverwaltung und das Quartiersbüro. Foto: Benjamin Kloos

BÜRSTADT – Zum mittlerweile vierten Mal hat das städtische Jugendhaus gemeinsam mit Kindern für das Seniorenheim St. Elisabeth und für das Rathaus sowie das Quartiersbüro jeweils einen Adventskranz gestaltet. Am Freitag überreichte das Team des Jugendhauses die Adventskränze und möchte eine Brücke zwischen den Generationen sowie zwischen den Kindern und Jugendlichen und den Erwachsenen aufbauen. Gleichzeitig symbolisiert der Adventskranz, dass an die Seniorinnen und Senioren gedacht wird. 

Bürgermeisterin Barbara Schader lobt diese äußerst gelungene Kooperation zwischen den Generationen. „Das ganze Jahr über finden vielfältige Aktionen statt, in einem lebendigen Miteinander von jung und alt. Gerade diese Aktion ist ein schönes Zeichen dafür, dass die Sozialagentur Fortuna für andere da ist. Zumal der Advent und die Weihnachtsbotschaft in diesem Jahr besonders wichtig sind – die Sehnsucht nach Frieden, Hoffnung und Beständigkeit, die so schön im Weihnachtslied ‚Oh Tannenbaum‘ ausgedrückt wird, spielt dabei eine immer größere Rolle. Nicht nur angesichts des Kriegs in der Ukraine, sondern auch aufgrund der Energiekrise und der Preissteigerungen. Der Adventskranz ist ein kleines Zeichen der Hoffnung und macht Mut, wir halten zusammen und gehen voller Zuversicht in diese Zeit. Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

5 + 7 =
5 + 10 =
2 + 2 =