Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Adrian Schnellbächer dank Stipendium für ein Jahr in die USA 

Adrian Schnellbächer dank Stipendium für ein Jahr in die USA 

EKS-Schüler erhält über das Parlamentarische Patenschafts-Programm Vollstipendium

Dank eines Vollstipendiums verbringt Adrian Schnellbächer (Mitte) das nächste Schuljahr in den USA – Schulleiterin Stephanie Dekker (r.) und Bürgermeisterin Barbara Schader (l.) sind stolz auf den EKS-Schulsprecher. Foto: Benjamin Kloos

BÜRSTADT – Es ist eine besondere Ehre, die Adrian Schnellbächer, Schüler der Erich-Kästner-Schule (EKS) zuteil wird: Über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) erhält er für das kommende Schuljahr ein Vollstipendium für ein Jahr in den USA.

Vor zwei Jahren hat sich der engagierte 10.-Klässler, der nach dem Aufenthalt in den USA auf die Karl-Kübel-Schule wechseln wird, mit dem Thema Austauschjahr beschäftigt. „Ich wollte in ein englischsprachiges Land, aber ohne Stipendium wäre dies nicht möglich gewesen. Also habe ich mich informiert und bei PPP eingetragen. Es ist zwischen dem Schulwechsel der ideale Zeitpunkt für mich”, erläuterte Adrian Schnellbächer. „Nach dem Ausfüllen der Unterlagen stand zunächst ein Vorstellungsgespräch in Weinheim auf dem Programm, bei dem acht Bewerber aus dem Kreis Bergstraße dabei waren. Neben Test in Englisch und Politik standen auch Interviews auf dem Programm, ebenso wie Toleranzfragen und Fragen aus dem moralischen Bereich, etwa was mir Freundschaft bedeutet und was ich aus meinem Land meiner Gastfamilie vermitteln möchte. Mit einem anderen Schüler war ich in der engeren Auswahl und wurde schließlich von Christine Lambrecht, der ich sehr dankbar bin, ausgewählt. Sie ist meine Patin für das Stipendium.“ 

Im August oder September wird es nun in die USA gehen, wohin das weiß Adrian Schnellbächer noch nicht: „Das werde ich im April oder Mai erfahren, Anfang Mai steht zudem ein Vorbereitungsseminar in Berlin an.”

Die EKS ist sichtlich stolz, dass einer ihrer Schüler für das Programm ausgewählt wurde. „Wir freuen uns sehr, dass mit Adrian ein sehr engagierter Schüler diese Ehre und Auszeichnung zuteil wird. Er hat sich selbst für dieses Programm beworben, ebenso wie er sich hier engagiert für die Schule einsetzt, ob als Schulsprecher, Lernagent oder in vielen anderen Bereichen. Wir freuen uns, dass Adrain während seines Aufenthaltes auch in einem kleinen Blog auf unserer Internetseite”, betonte Schulleiterin Stephanie Dekker.  

Neben Landrat Christian Engelhardt, der stolz darauf ist, dass „wir im Kreis Bergstraße auf begabte und weltoffene Schüler bauen können” gratulierte auch Bürgermeisterin Barbara Schader. „Dies ist etwas ganz tolles: Wach und offen zu sein für das, was geboten wird, zieht sich wie ein roter Faden durch die Schullaufbahn von Adrian Schnellbächer – mit dem Stipendiat als Krönung. Dies wird eine Lebenserfahrung, die Ihnen niemand wegnimmt. Sie sind damit ein Vorbild für alle Schüler der EKS”, wandte sie sich an Adrian Schnellbächer.

„Vielen Dank an die Schule für ihre vielfältigen Aktivitäten, die mir den Weg zu diesem Stipendium ermöglicht haben. Und an meinen Bruder Marius, der durch seine Interessen den Stein ins Rollen gebracht hat”, betonte dieser, der sich darauf freut, neues zu entdecken und vielfältige Erfahrungen machen zu dürfen – es liegt auf jeden Fall ein spannendes Jahr vor ihm. Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung