Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Von „Chen-Stil Taijiquan für Anfänger” bis „Soundfloating”

Von „Chen-Stil Taijiquan für Anfänger” bis „Soundfloating”

vhs-Kurse im Bereich Gesundheit / Anmeldungen noch möglich

LAMPERTHEIM – Die Volkshochschule Lampertheim bietet im Fachgebiet „Gesundheit“ Kurse an, bei denen eine Teilnahme noch möglich ist. So findet der Kurs „Chen-Stil Taijiquan für Anfänger” ab dem 19. Januar freitags von 19 bis 20.30 Uhr statt. In China üben Chinesen jeden Alters Taiji. Der Chen-Stil Taijiquan ist der älteste der Taiji- Stile und damit das Original. Er ist sehr dynamisch und birgt viele Kampfelemente. Gewaltige Energien werden bewegt und freigesetzt, der Wechsel von schnell und langsam sowie der meditative Fluss der Bewegung beschreibt den Reiz des Chen-Stils. Die fließenden, harmonischen Bewegungen helfen auch Ihnen, ausgeglichener, körperlich und geistig gelöster zu werden. Sie erreichen einen meditativen Zustand in Bewegung, sowie körperlichen und geistigen Ausgleich und damit umfassendes Wohlbefinden. Der Energiefluss des Taiji reguliert Verdauung, innere Organe und verbessert nachweislich den Stoffwechsel, insbesondere den der Knochen und Gelenke. Der gleichmäßige Atemfluss verbessert die Funktion der Lungen, langsame Bewegungen stabilisieren Kreislauf und Durchblutung.

Der Kurs „Wirbelsäulengymnastik” startet ab dem 22. Januar von 18 bis 19 Uhr oder wahlweise von 19 bis 20 Uhr. Alltägliche Fehlbelastungen in unserer bewegungsarmen Zeit führen sehr schnell zu Haltungsschwächen. In Ihrem natürlichen Gleichgewicht besonders belastet sind Rücken und Wirbelsäule. Häufig beeinträchtigen daher Verspannungen und Rückenschmerzen unser allgemeines Wohlbefinden. Hierzu verstehen sich die Kurse als gezielte Vorbeugung und Ausgleich. Es erwartet Sie ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Übungsprogramm zur Mobilisation der gesamten am Halteapparat beteiligten Muskulatur. Im Vordergrund stehen Dehnungs-, Kräftigungs-, Lockerungs- und Entspannungsübungen. Äußere Haltung ist auch Ausdruck innerer Haltung! Rückenstärkung hilft „sich gut zu halten“.

„Soundfloating – Das Traumklangkonzert” heißt es am 23. Januar von 19 bis 20 Uhr. Der Seele Raum geben, magische Momente erleben, Achtsamkeit fördern und innere Ruhe genießen. Lassen Sie sich verzaubern mit Entspannungsklängen und genießen Sie ein „Sound-Floating“. Die Klangreise dient als Oase zum Abschalten – Loslassen – Kraft tanken. Klänge können uns sanft und effizient in eine tiefe Entspannung tragen. Im Alphawellen-Zustand wird das „Gedankenkarussell“ gestoppt und die rechte Hirnhälfte aktiviert. Wir haben Zugang zu unserer Intuition und unsere Kreativität kann sich entfalten. Die Tiefenentspannung gibt Raum zur Regeneration oder zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Klang ist lebendig, schenkt uns Ruhe und lässt uns fließend in Einklang mit uns selbst kommen. Mit Klangschalen, Monochord, Kontrabass, Gitarrenbass und Handpan.

Nähere Auskünfte erhalten Sie in der Geschäftsstelle der vhs telefonisch unter 06206/935-364/-207/-369, im Rathaus-Service, Haus am Römer, Domgasse 2, 68623 Lampertheim, per Internet unter www.lampertheim.de oder vhs.lampertheim.de sowie per E-Mail unter vhs@lampertheim.de zg

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland, Lampertheim und Stadtteile am 9. Januar 2018

Kommentare sind geschlossen