Mo., 20. November 2017
Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps » Verbringen Sie unvergessliche Abende in Südhessen
Von: 20. Oktober 2017 weiterlesen →

Verbringen Sie unvergessliche Abende in Südhessen

Foto: wikimedia

 

Wenn neue Orte bereist werden, wird der Tag oft durchgeplant sowie streng organisiert und der Abend dient dann primär zur Entspannung. Aus diesem Grund wird die Abendplanung oft vernachlässigt. Falls der Fokus doch mal auf dem Abendprogramm liegt, gibt es oft zwei Alternativen: Restaurant oder Bar und eventuell ein anschließender Diskotheken-Besuch. Seien es Einheimische oder Touristen, das Abendprogramm sieht in Südhessen für Reisende nicht viel anders aus als in anderen Ländern. Cafés, Restaurants, Bars oder Diskotheken dominieren die Abendlandschaft und bieten wenig Neues – könnte man meinen. Doch der Süden des Landes hat sehr wohl Besonderheiten zu bieten, die die einzelnen Städte sehr attraktiv machen für kurze Trips. Dieser Artikel nennt einige Ideen für die Gestaltung des Abends.

Auch wenn Frankfurt als Reiseziel offensichtlich scheint, so ist die Stadt trotz allem immer einen Besuch wert. In der Metropole spielt es keine Rolle, ob Tag oder Nacht, denn hier existiert immer pulsierendes Leben. Für die Abendgestaltung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, allen voran natürlich wieder die Clubs, Bars und Diskotheken der Stadt. Doch wie wäre es den Abend ruhig ausklingen zu lassen? Dafür ist das historische Städelmuseum geeignet. Dieses Kunsthaus ist die älteste Museumsstiftung in Deutschland und hat im Jahre 2015 seinen 200. Geburtstag gefeiert. Das Besondere an diesem Museum ist die Verbindung aus Geschichte und der Moderne. Das bedeutet, dass digitale Museumsbesuche kein Problem sind. Trotzdem lohnt sich ein realer Besuch, denn neben zahlreichen Ausstellungen gibt es vereinzelt auch ein Abendprogramm mit DJ und Getränken zu einer Ausstellung. Der perfekte Ausklang sollte jedoch in dem Restaurant Holbein´s stattfinden, welches 1999 in den historischen Gemäuern des Städelmuseums erbaut wurde. Diese Lokalität ist vielseitig, bietet tagsüber ein Café und abends ein Sterne-Restaurant. Hier können leckere Speisen auch auf der Terrasse genossen werden – die besondere Atmosphäre bleibt dabei jedoch immer bestehen.

Wiesbaden wird bestimmt mit vielen Dingen verbunden, doch die wenigsten kennen die wunderschöne Spielbank der Stadt. Diese zählt sogar zum historischen Stadtbild. Wiesbaden ist als Kurstadt bekannt und hat seit 1810 ein Kurhaus, welches 1905 neu erbaut und noch prunkvoller ausgebaut wurde. Nun finden in diesem Gebäude zahlreiche Veranstaltungen statt und auch eine der traditionsreichsten Spielbanken hat ihren Platz dort gefunden. Allein das klassische Casino-Ambiente lädt zu einem Besuch ein. Wer das Schicksal herausfordern möchte, kann dies bei traditionellen Casino Spielen versuchen wie den Spielautomaten oder dem absoluten Klassiker Blackjack. Ebenso wie die Spielbank zu Wiesbaden gehört, nimmt der Strategiespaß einen relevanten Teil der Kultur der Spielstätten ein. Mit der richtigen Strategie kann sich der Abend hier sicher lohnen. Alternativ kann in dem hauseigenen Restaurant Joker´s gespeist und der Abend bei einigen Getränken stilvoll ausgeklungen werden.

In Offenbach schafft es ein Ort, dass die Besucher sich sogar wie im Urlaub in einem anderen Land fühlen. Griechenland ist nie eine schlechte Idee, dort verzaubern einen die Menschen, ihre Kultur, die Gastfreundschaft und das Wetter. Sollte jemand vor allem die Musik vermissen, dann ist er im Vilka Greek Club in Offenbach genau richtig. Das im Zentrum gelegene Etablissement bietet griechische Musik, reichlich Alkohol und ausgelassene Menschen, so wie in Griechenland selbst. Wer das Land vermisst oder schlicht seinem Alltag entfliehen möchte, der sollte diesen Club auf jeden Fall besuchen.

Kulturliebhaber sollten ebenfalls Darmstadt einen Besuch abstatten, denn hier erwartet sie die Centralstation. Dieses ehemalige Elektrizitätswerk wird seit 1999 als Kulturzentrum genutzt und bietet vielen Künstlern und Künsten einen Raum. Erbaut wurde es bereits 1887 und hat diesen historischen Charakter bis heute beibehalten. Hier finden Konzerte, Lesungen, Tanztheater, Ausstellungen und andere Darbietungen statt. Die Auswahl ist so groß, dass ein Kalender täglich Veranstaltungen anzeigt, die besucht werden können. Langweilig wird es in der Centralstation daher einfach nie. Für den kleinen Geldbeutet gibt es auch kostenlose Veranstaltungen wie zum Beispiel der Wissenschaftstag zum Thema Windkraft. Auch für Speis und Trank wird hier gesorgt: Die Centralstation beinhaltet eine Lounge mit warmen und kalten Getränken, eine Vinothek und in den Sommermonaten eine Außenbar. Ausgewählte Veranstaltungen werden gar mit Essen und Trinken begleitet; viele Events finden vor allem am Abend statt.

Südhessen ist sehr vielfältig; neben zahlreichen Aktivitäten bei Tag, in der Natur oder in verschiedenen Räumlichkeiten können die Abende ebenso wunderbar gefüllt werden. Ob Museumsbesuch mit gehobener Küche, das Spielen in einer noblen Spielhalle, dem Lauschen einer Lesung oder einem Konzert in einem Kulturzentrum oder das Abfeiern in einer griechischen Diskothek: die Möglichkeiten sind groß und spannend zugleich.

Geschrieben in: Verbraucher-Tipps

Kommentare sind geschlossen