Do., 23. März 2017
Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » „Stehen für mehr als für Kaffee und Kuchen“
Von: 19. März 2017 weiterlesen →

„Stehen für mehr als für Kaffee und Kuchen“

Landfrauen Riedrode feierten das 60. Jubiläum der Vereinsgründung

Im Rahmen der Feierlichkeit zum 60. Jubiläum der Landfrauen Riedrode wurden langjährige Mitglieder geehrt. Foto: Eva Wiegand

RIEDRODE – Im engsten Mitgliederkreis und in gemütlichem, ruhigem Rahmen feierten am vergangenen Samstag die Landfrauen Riedroden ihr 60. Jubiläum. Auf den Tag genau, 18. März 1957, hatten sich vor 60 Jahren 31 Bauersfrauen zusammengetan und den Verein gegründet. Als erste Vorsitzende wurde damals Emmi Burk gewählt, dann folgten Lydia Kroker, Frieda Schwaier, Gretel Bellinger und seit 2003 lenkt Ursula Sobol, unterstützt von ihrer Stellvertreterin Gerda Kreiling, die Geschicke des Vereins. Derzeit haben die Landfrauen Riedrode 40 Mitglieder. „Freilich sind die allerwenigstens heute noch Bauersfrauen und in der Landwirtschaft tätig“, erklärte Sobol, Landfrauen seien sie, weil sie im ländlichen Umfeld lebten und dies auch schätzten. Mit dem Älterwerden hätten sich auch die Aktivitäten der Frauen geändert: So treffen sich die Landfrauen alle zwei Wochen am Montag um 16 Uhr. „Mit großer Freude singen wir immer noch viele schöne deutsche Volkslieder. Wir basteln für Weihnachten, spielen Bingo, haben einen Sitztanz einstudiert, machen unseren Jahresausflug und haben viele Vorträge für Jung und Alt“, berichtete Sobol aus dem Vereinsleben. So gestalten die Landfrauen auch den Seniorennachmittag Riedrode. „Wir würden diese Traditionen gerne weitergeben, ob dies möglich ist? Das müssen wir mal schauen“, meinte Sobol und machte damit deutlich, dass auch die Landfrauen Riedrode mit Nachwuchssorgen zu kämpfen haben. Schließlich dankte die Vorsitzende den vielen Helfern, die in den vergangenen sechs Jahrzehnten mit großem Eifer und persönlichem Einsatz zu einer positiven Entwicklung des Landfrauenvereins mitgeholfen haben und gedachte auch den verstorbenen Mitgliedern des Vereins. Anschließend nahm sie zusammen mit ihrer Stellvertreterin dann die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor, die leider nicht alle anwesend sein konnten. Für 35 Jahre wurde Rosemarie Dietzel geehrt, 50 Jahre Mitglied sind Renate Deckenbach, Waltraut Brunnengräber und Christa Burk. Für 55 Jahre Mitgliedschaft wurden Marianne Ruhl und Berta Schwaier geehrt und seit 60 Jahren im Verein sind Heny Fischer, Helga Becker, Ilse Geiß, Elfriede Kreiling und Else Ruhl. Als Dankeschön für die langjährige Treue gab es für die Geehrten einen großen Blumenstrauß, dann wurde auch schon das reich bestückte Kuchen- und Tortenbüffet eröffnet. Eva Wiegand

 

Kommentare sind geschlossen