Mi., 26. April 2017
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Sieben Prüflinge gingen an den Start
Von: 20. März 2017 weiterlesen →

Sieben Prüflinge gingen an den Start

Frühjahrsprüfung in der OG Lampertheim 1931

Alle Hunde haben bei der Frühjahrsprüfung der OG Lampertheim ihr Prüfungsziel erreicht. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Am vergangenen Sonntag fand bei den Hundefreunden die diesjährige Frühjahrsprüfung statt. Obwohl die Wetterprognosen schaurig waren, blieben die Hundefreunde trocken – der Wettergott meinte es gut mit ihnen. Sieben Prüflinge gingen diesmal an den Start. Terrier Mailo, vorgeführt von Heike Schweitzer in der BGH 3, zeigte eine schöne, harmonische und nahezu perfekte Unterordnung und wurde dafür mit vorzüglichen 99 Punkten belohnt. Unterstützt wurde sie von Kassiererin Christiane Gärtner, die ihre Emma von Hause als „Auffüllhund“ vorführte. In der IPO 1 gingen insgesamt vier Lampertheimer Hundeführer an den Start. Schriftwartin Sarah Schalber erreichte mit ihrem Finch von Hause 237 von 300 Punkten, Uwe Eckstein mit Calle vom Nussbaumeck 255 Punkte, Wolfgang Schweitzer mit Erco von der Springwurzel 257 Punkte und Vorsitzende Marianne Rößling mit Ivo vom Dornheimer Land 274 Punkte. In der IPO 3 erreichte die zweite Übungsleiterin Michaela Eckstein mit Ero von Hause 263 Punkte und Klaus Rößling mit Obsus vom Lupus in Fabula 281 Punkte. Übungsleiter Klaus Rößling holte damit den Tagessieg. Beste Einzelergebnisse: in Fährte erreichten Klaus und Marianne Rößling mit ihren Hunden jeweils 99 Punkte, in der Unterordnung wiederum lag Klaus Rößling mit seinem Obsus mit 91 Punkten vorn, die meisten Punkte im Schutzdienst (94) erhielt Marianne Rößling mit ihrem Ivo. Richter Thomas Lapp überzeugte durch faire und korrekte Richtweise, Schutzdiensthelfer Ronald Oleksik zeigte eine sehr gute und vor allem faire Arbeit. Die zweite Vorsitzende des Vereins, Angelika Seidel, war als Prüfungsleiterin für den guten Ablauf der Veranstaltung verantwortlich. Wie immer hatte sie alles bestens vorbereitet und im Griff. Der Verein bedankt sich besonders bei den Helferinnen und Helfern, die durch ihre Arbeit dafür gesorgt haben, dass es an nichts fehlte. Ein besonders dickes Dankeschön geht noch an die Landwirte Steinmetz und Knecht sowie die Jagdpächter Winterholler und Kollegen, die den Hundefreunden das Fährtengelände zur Verfügung gestellt hatten. Im Anschluss an die erfolgreiche Prüfung, alle Hunde habe ihr Prüfungsziel erreicht, gab es noch ein gemeinsames Essen in der Gaststätte El Greco. Danach liessen die Teilnehmer den Nachmittag bei gemütlichem Beisammensein ausklingen. zg

 

Geschrieben in: Lampertheim und Stadtteile

Kommentare sind geschlossen