Mi., 7. Dezember 2016
Von: 10. März 2016 weiterlesen →

Schulbus-Schule an der Erich-Kästner-Schule

5. Klassen erlebten besonderen Unterricht

Anschaulich wurde den Schülern der EKS verdeutlicht, wie wichtig das richtige Verhalten an der Bushaltestelle ist. Foto: oh

Anschaulich wurde den Schülern der EKS verdeutlicht, wie wichtig das richtige Verhalten an der Bushaltestelle ist. Foto: oh

BÜRSTADT – Einen Unterricht der besonderen Art erlebten die fünf Klassen der Jahrgangsstufe fünf der Erich-Kästner-Schule am Donnerstag. Holger Ritschdorff, Fahrdienstleiter beim Reisebüro Müller aus Biblis hatte ein Anschauungsobjekt der besonderen Art mitgebracht – 18 Meter lang und 15 Tonnen schwer – einen ausgewachsenen Gelenkomnibus. Damit bekamen die einzelnen Klassen gezeigt, wie man sicher und entspannt mit dem Schulbus zur Schule und wieder nach Hause kommt. Nach einer Einführung und einem Film, in dem die Schüler gezeigt bekamen, was man alles beim Busfahren falsch machen kann, zeigte Ritschdorff den Kindern, wie viel Platz der Bus beim einschwenken in die Haltestelle benötigt und warum man immer einen Schritt Abstand vom Bordstein halten sollte. Die Pylonen, die stellvertretend für die Schüler am Straßenrand standen, wurden vom Überhang des Busses umgeworfen, nur die vorschriftsmäßig stehenden blieben unversehrt. Im Anschluss zeigte Ritschdorff, selbst Vater von zwei schulpflichtigen Kindern und schon seit fast 20 Jahren mit dem Omnibus unterwegs, den Schülern noch, welche Energie bei einer Notbremsung frei wird. Auch hier mussten wieder die Pylonen herhalten, stellvertretend für die Schüler auf die Sitze des Busses gestellt, symbolisierten sie hier Schüler, die sich beim Fahren nicht festhalten und flogen beim Bremsen in hohem Bogen durch den Bus. Die Schüler staunten nicht schlecht und nahmen aus dem Schulbus-Unterricht einige wichtige Tipps, wie sie sich in Zukunft verhalten sollen, mit nach Hause. Weitere Informationen: www.verkehrssicherheitsarbeit.de oder www.reisen-mueller.de zg

 

Geschrieben in: Bürstadt und Stadtteile

Über den Autor:

Kommentare sind geschlossen