Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » „Schöner Wohnen“ im Wohnpark Benzstraße
Von: 24. September 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

„Schöner Wohnen“ im Wohnpark Benzstraße

Spatenstich für 16 barrierefreie Wohnungen durch Mara-Bau und Immobilienshop Ried

Vollführten gemeinsam den ersten Spatenstich für den Wohnpark Benzstraße: Andreas Blüm, Technischer Leiter von MARA-BAU, Bürgermeister Gottfried Störmer, der Erste Stadtrat Jens Klingler und Sandra Schüttler, Immobilienshop Ried (v.l.). Foto: Benjamin Kloos


LAMPERTHEIM – Am Samstag wurde der neue Wohnpark Benzstraße in Lampertheim mit dem traditionellen ersten Spatenstich zum Leben erweckt. Der Hofheimer Bauspezialist Mara-Bau setzt bei diesem Bauprojekt gemeinsam mit dem Immobilienshop Ried Kirchner & Schüttler höchstes Maß an Qualität und Wohnkomfort um. Denn hier erwartet die Käufer in 16 barrierefreien Wohnungen eine hochwertige Komfortausstattung mit einem Hauch von Eleganz und Wohlfühlcharakter – und dies alles in moderner Optik und ausgefallenem Design, wie Andreas Blüm, Technischer Leiter von MARA-BAU, betonte.
In Anwesenheit von Bürgermeister Gottfried Störmer und dem Ersten Stadtrat Jens Klingler stellte er den Wohnpark, der eine „architektonisch gelungene Anlage” darstellt, vor: Die künftigen Wohnungen haben eine Größe von zwei bis vier Zimmern bei einer Wohnfläche von 68 bis 161 Quadratmeter. Die offene Bauweise der einzelnen Wohnungen ist der ideale Treffpunkt für die ganze Familie. Ein besonderes Highlight sind die beiden Penthouse-Wohnungen mit imposanten Dachterrassen.
Vier Wohnungen sind bereits verkauft, drei reserviert – das heißt es sind noch neun Wohnungen frei, über die sich am Freitag und am Sonntag Interessierte ein Bild machen und sich vor Ort mit den Bauverantwortlichen austauschen und informieren konnten.
„Der erste Spatenstich ist das wichtigste am Bau überhaupt”, so Andreas Blüm, der ein altes Sprichwort zitierte: „Wer ein hohes Haus bauen will, muss erst in die Tiefe graben. Denn das Haus muss fest mit der Erde verbunden sein. Dies hier ist ein Großprojekt, ein wichtiger Beitrag für die städtische Entwicklung. Wir freuen uns auf die Chance, die mit diesem Bau verbunden ist. Denn der Bedarf an barrierefreien Wohnungen steigt aufgrund des demographischen Wandels. Dieser Wohnpark ist eine wichtige und zukunftsweisende Investition für die Käufer und für die Stadt Lampertheim. Danke an die Käufer der Wohnungen, ohne die wir diesen Wohnpark nicht verwirklichen könnten.”
Bürgermeister Gottfried Störmer rief in Erinnerung, warum diese Baumaßnahme an dieser Stelle so wichtig sei. „Wir hatten vor geraumer Zeit hier eine Nahversorgung für das Gebiet rund um den Guldenweg mit Geschäften, später auch mit Restaurants und einem Friseur. Diese konnten sich aber alle auch aufgrund des sich ändernden Kaufverhaltens leider nicht halten. Es ist toll, dass aus diesem nicht mehr genutzten Bereich ein Wohnpark entsteht, der für die Menschen, die hier wohnen werden, sehr ansprechend gestaltet wird. Denn einerseits ist es wichtig, dass wir uns alle um den sozialen Wohnungsbau kümmern, wir dürfen dabei auch den ’normalen‘ Wohnungsbau nicht aus dem Auge verlieren. Ich wünsche allen, dass das Bauhaben wie geplant gelingt, alles Gute und vor allem eine unfallfreie Baustelle.”
Der Verkauf der Eigentumswohnungen erfolgt über den Immobilienshop Ried Kirchner & Schüttler in der Kaiserstraße 26 in Lampertheim. Hier liegen alle Informationen und Unterlagen zu dem Gebäude und den einzelnen Wohnungen für Sie bereit. Benjamin Kloos

Geschrieben in: Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen