Fr., 22. September 2017
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Neue Einkaufsmöglichkeiten in Hofheim werfen Schatten voraus
Von: 13. Juni 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

Neue Einkaufsmöglichkeiten in Hofheim werfen Schatten voraus

Norma-Filiale mit 1.000 Quadratmeter Fläche soll im Herbst öffnen / Richtfest gefeiert

Mit dem festlich geschmückten Richtbaum und dem passenden Spruch wurde am künftigen Norma-Markt in Hofheim Richtfest gefeiert. Foto: Benjamin Kloos

HOFHEIM – Am Dienstag wurde Richtfest gefeiert, im Herbst soll sie eröffnet werden: Die neue NORMA-Filiale in der Bahnhofstraße in Hofheim kurz vor der Ortsausfahrt Richtung Bobstadt.

„Der Verkaufsraum wird hell, modern und großzügig auf 1.000 Quadradmeter gestaltet sein”, freut sich Katharina Dieckmann gemeinsam mit ihrem künftigen Team. Zusätzlich wird ein Bäckerei-Snack-Café der Bäckerei Gemünden auf 180 Quadratmetern eröffnen. Die neue NORMA-Filiale in Lampertheim-Hofheim liegt verkehrsgünstig in der Bahnhofstraße und ist mit ausreichenden Parkplätzen ausgestattet. Zehn Mitarbeiter sollen künftig hier beschäftigt sein, wie Sven Weißbrodt, Norma-Expansionsleiter bestätigte.

Ortsvorsteher Alexander Scholl steht der Eröffnung des neuen Marktes „grundsätzlich positiv” gegenüber. „Hofheim ist groß genug, um zwei Märkte bedienen zu können.” Es sei gut, dass etwas getan wird, auch wenn es durchaus auch kritische Stimmen in Hofheim gebe. „Aber wir haben eben auch viele positive Rückmeldungen erhalten, und ich hoffe, dass es funktioniert und sich sowohl Norma als auch der Knupfer-Markt im Zentrum Hofheims halten werden. Dann ist es eine Bereicherung für unsere Gemeinde.” 

Bedenken hinsichtlich einer zu geringen Nutzung des Marktes seitens der Bürger hat Bauherr Klaus Götz keine. Eine Standortanalyse habe ergeben, dass der Bedarf für den Markt an diesem Standort vorhanden sei. Und so können sich die Hofheimer schon heute auf eines freuen: Einen neuen Markt, noch mehr Auswahl und Vielfalt und einen Gewinn für die Kunden. Benjamin Kloos

 

 
Geschrieben in: Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen