Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Sport » Mit bewährtem Team und neuen Kräften in die Saison
Von: 20. März 2017 weiterlesen →

Mit bewährtem Team und neuen Kräften in die Saison

Harmonische Mitgliederversammlung beim TC Rot-Weiss

Der Vorstand des TC Rot-Weiss: Robert Lenhardt (Pressesprecher), Petra Hill (Schriftführerin), Thorsten Gärtner (Schatzmeister), Brigitte Lunkenbein (Kulturwartin), Andreas Radatz (1. Jugendleiter), Helga Mrotzek (1. Vors.), Petra Coconcelli (1. Sportwartin), Wolfgang Geier (2. Vors.), Rainer Engelhardt (Beisitzer), Nina Münzenberger (2. Jungendleiterin), Claus Pontow (2. Sportwart), und Elzbieta Liermann (Geschäftsstelle; v.l.). Foto: oh

LAMPERTHEIM – Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand seine Mitglieder in das Clubhaus „Tennispark“ eingeladen. Zur Versammlung, bei der turnusgemäß die Wahlen aller Vorstandsposten anstanden, begrüßte die Vorsitzende Helga Mrotzek die Mitglieder und freute sich besonders den Ehrenvorsitzenden Dr. Karl-Wilhelm Klingler willkommen zu heißen. Er sollte in der  Versammlung neben der Funktion als Wahlleiter noch eine Überraschung für die Anwesenden parat haben.

Zunächst gedachte die Versammlung ihren verstorbenen Mitgliedern, bevor die Vorsitzende einen Rückblick ins abgelaufene Sportlerjahr und die damit verbundene Vorstandsarbeit Revue passieren ließ. Erfreulich ist die konstante Mitgliederzahl von über 400,  davon 107 Kinder/Jugendliche und 80 passive Mitglieder.

Neben den zahlreichen sportlichen Veranstaltungen wie dem Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“, dem beliebten Generationenturnier, den Clubmeisterschaften, Tenniscamps der Tennisschule Jörg Groß oder dem Kampf um Punkte während der Medenrunde, sind die Offenen Stadtmeisterschaften mit 140 Teilnehmern aus 37 Vereinen seit Jahren ein „Tennis-Highlight“ in der Region. Boule-Turniere, Fußballtennis, wöchentliche Tennistreffs für Neumitglieder, Ferienspiele und die Kinderolympiade runden das sportliche Geschehen neben zusätzlichen zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, ab.

Bei der Verleihung der Vereinsförderpreise der Stadt Lampertheim konnte bei den  „Jugendgruppen“ der zweite Platz und im Bereich „Sport“ der erste Platz entgegen genommen werden. Dafür ein Dank an die Stadt, sowie den Hauptsponsoren Elzbieta und Peter Liermann für die finanzielle Unterstützung bei den „Offenen Stadtmeisterschaften“ mit dem AVS-Cup, der Volksbank Darmstadt-Südhessen eG. für einen neuen und langjährigen Sponsorenvertrag und allen Unterstützern und Helfern. Hierbei ist auch die Clubpächterin Anja Strehlau zu nennen, die sich mit der Anschaffung der neuen Terrassenmöbel mit einer nicht unerheblichen Summe beteiligte.

Als Wahlleiter stellte sich der Ehrenvorsitzende Dr. Karl-Wilhelm Klingler bis zur Wahl der neu gewählten 1. Vorsitzenden Helga Mrotzek zur Verfügung, die dann zügig die weiteren Vorstandsposten zur Wahl stellte. Außer Bernd Wegerle (ehemaliger 2. Sportwart und jetzt im Helferteam) und den beiden Kulturwartinnen Heike Kohler und Monika Pourikas bleiben alle dem neuen Vorstand erhalten. Zum neuen 2. Sportwart wurde Claus Pontow gewählt. Neuer Jugendwart wurde Andreas Radatz zu seiner Stellvertreterin Nina Münzenberger. Das Amt des Kulturwartes übernahm die aktive Mannschaftsspielerin Brigitte Lunkenbein. Zu neuen Kassenprüfern wurden Volker Rösner und Norbert Stenzel gewählt.

Mit der Vorschau auf das vorliegende Sportjahr von dem Jugendwart Andreas Radatz und Sportwartin Petra Coconcelli wird die kommende Tennissaison mit insgesamt elf Aktiven-, davon fünf Teams auf Landesebene spielend und sieben Jugendmannschaften bestritten. Ob die sehr erfolgreiche sportliche Saison 2016 mit fünf Aufsteiger-Teams zu toppen ist, wird mit Spannung beobachtet werden. 

Ein schriftlicher Antrag eines Mitgliedes lag der Vorsitzenden vor. Es sollte ein Defibrillator angeschafft werden. Der Vorstand hatte sich bereits vor diesem Antrag mit einem Kauf beschäftigt und suchte noch nach Sponsoren. Spontan zu aller Überraschung erklärte sich Ehrenvorstandsmitglied Dr. Karl-Wilhelm Klingler bereit dieses medizinische Gerät zu stiften nachdem er über die Handhabung und Notwendigkeit eines solchen leben rettendes Gerät informiert hat. zg

 

Geschrieben in: Sport

Kommentare sind geschlossen