Mi., 24. Mai 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Kompetente Ansprechpartner für Gründer
Von: 18. Mai 2017 weiterlesen →

Kompetente Ansprechpartner für Gründer

Reger Zulauf am Stand und Fachvortrag zum Thema „Business Model Canvas“

Das Expertenteam der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) in Sachen Gründung (v.l.): Markus Lahm, Leiter des Fachbereichs Gründerberatung, Martina Hausmann, Assistentin, sowie Marco Kreuzer, Gründerberater und Projektleiter der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald. Foto: WFB

KREIS BERGSTRASSE – „Unternehmerischer Erfolg ist keine Glücksache“ – so steht es auf der Einladung für den Tag der Gründung 2017, der am vergangenen Freitag auf dem Campus Dieburg der Hochschule Darmstatt veranstaltet wurde. „Dieser Satz trifft es genau“, sagt Markus Lahm, Leiter des Fachbereichs Gründerberatung bei der in Heppenheim beheimateten Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). „Denn wer sich intensiv mit allen Aspekten der beruflichen Selbstständigkeit auseinandersetzt und sich den Rat von erfahrenen Unterstützern einholt, hat die wichtigsten Voraussetzungen für ein Gelingen des Vorhabens bereits erfüllt“, so Lahm weiter. Aus diesem Grund nimmt die Gründerberatung der WFB kontinuierlich an der Fachmesse teil, um Gründern, jungen Unternehmen und Firmennachfolgern die für sie maßgeschneiderten und kostenlosen Serviceleistungen der WFB vorzustellen. Zusätzlich informierte Marco Kreuzer, Gründerberater bei der WFB und Projektleiter der Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald, im Rahmen eines Fachvortrags die Messebesucher über das Thema „Business Model Canvas“ – eine Planungsmethode zur übersichtlichen Darstellung und Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen. „Das System visualisiert neun zentrale Faktoren für den Erfolg eines Geschäftsmodells, zum Beispiel Kundensegmente und -beziehungen, Werteversprechen oder die Kostenstruktur. Man kann eine entsprechende Vorlage in Plakatgröße ausdrucken und die verschiedenen Ideen etwa auf Post-Its notieren sowie im Planungsverlauf weiter bewegen oder austauschen“, so Kreuzer. „Selbstverständlich ersetzt die Business Model Canvas den Business Plan nicht. Doch das Modell bietet eine sinnvolle Ergänzung“, erläuterte der Gründerberater in seinem Referat, zu dem mehr als 40 Interessierte kamen.

Nicht nur bei dem Fachvortrag erreichte die WFB zahlreiche Gründer– auch an ihrem Stand konnten die Gründungs-Experten zahlreiche Initialberatungen durchführen und weitere Termine für eine Beratung in Heppenheim vereinbaren. Darüber hinaus informierten sie über die Gründungsoffensive Bergstraße-Odenwald, ein Projekt der WFB in Kooperation mit der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) zur Steigerung der Gründungsbereitschaft in der Region. Im Zentrum der Initiative steht ein Gründerwettbewerb, der 2017 in die achte Runde geht. Startschuss dafür ist Ende Juni, „genauere Informationen erteilen wir in Kürze“, so Lahm und Kreuzer. zg

 

Geschrieben in: Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen