Mo., 11. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Kevin Seidler beweist umfassendes Handelsfachwissen
Von: 10. Oktober 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

Kevin Seidler beweist umfassendes Handelsfachwissen

Groß-Rohrheimer Netto-Talent erkämpft 11. Platz beim Grips&Co-Finale

Kevin Seidler konnte beim Finale des bundesweiten Nachwuchswettbewerbs „Grips&Co“ überzeugen. Foto: oh


GROSS-ROHRHEIM – Sein umfassendes Handelsfachwissen konnte Kevin Seidler von Netto Marken-Discount am 9. Oktober 2017 beim Finale des bundesweiten Nachwuchswettbewerbs „Grips&Co“ in der Kölnmesse unter 50 Finalisten vor einer hochkarätigen Fachjury beweisen. Im Kampf um die höchste Auszeichnung für Nachwuchskräfte im deutschen Handel belegte der angehende Einzelhandelskaufmann den elften Platz. Neben Kevin Seidler konnten sich auch Netto-Trainee Lisa Brunner und Marktleiter Christian Dronka gegen die mehr als 20.000 Mitstreiter durchsetzen und gehören damit zu den Elitekandidaten des Jahres 2017.
Bereits beim unternehmensinternen Vorentscheid im Mai hatte Kevin Seidler sein Können unter Beweis gestellt und sich den ersten Platz als beste Netto-Nachwuchskraft 2017 gesichert. Vom Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel“ ins Leben gerufen, fand der „Grips&Co“-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in diesem Jahr bereits zum 36. Mal statt. Für die 50 Finalisten galt es, handelsrelevantes Wissen rund um Marketing, Warenkunde und Wirtschaft abzurufen und ihre Soft Skills unter Beweis zu stellen.„Das Beste am „Grips&Co“-Wettbewerb war eindeutig unternehmensübergreifend Kontakte zu knüpfen und Wissen auszutauschen. Jetzt möchte ich meine Ausbildung sehr gut abschließen und dann mit meinen gewonnenen Erfahrungen durchstarten“, so das Netto-Talent nach dem Wettbewerb. In der spannenden Finalshow mit mehr als 2.000 Zuschauern wurden die Netto-Azubis bis zum Schluss von den mitgereisten Kollegen angefeuert und zu Höchstleistungen motiviert.
„Netto ist sehr stolz auf Kevin Seidler und seine erreichte Top-Platzierung im renommierten „Grips&Co“-Wettbewerb. Dies ist einmal mehr ein toller Beweis für die hohe Ausbildungsqualität bei Netto. Netto vermittelt seinen Youngsters nicht nur umfassende Handelsexpertise, sondern auch betriebswirtschaftliches Know-how für die Führungspositionen der Zukunft“, so Stefanie Adler, Netto-Unternehmenskommunikation.
Als einer der führenden Ausbildungsbetriebe des deutschen Einzelhandels bietet der Lebensmittelhändler mit Sitz in der Nähe von Regensburg engagierten Berufseinsteigern 15 verschiedene Ausbildungsberufe in den Bereichen Vertrieb, Verwaltung, IT und Logistik an. Aufgrund der Übernahmegarantie bei besonders guten Leistungen lohnt sich das Engagement dabei vom ersten Tag an. Darüber hinaus stehen handelsaffinen Abiturienten für den Einstieg in die Arbeitswelt zwei verschiedene Abiturientenprogramme und fünf duale Bachelor-Studiengänge sowie Hochschulabsolventen zehn prämierte Trainee-Programme zur Wahl. Für die hohe Ausbildungsqualität und karrierefördernden betrieblichen Rahmenbedingungen wurde Netto bereits vielfach ausgezeichnet – in diesem Jahr unter anderem mit den Siegeln „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ und „Top-Karrierechancen für IT-Spezialisten“. Im bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb „Azubi-Award 2017“ belegten die Netto-Azubis zudem den ersten Platz für ihr soziales Engagement in mehreren Kinderheimen zur Weihnachtszeit.
Mehr zu den Themen Ausbildung und Karriere unter www.netto-online.de/karriere zg

Geschrieben in: Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen