Mi., 20. September 2017
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Interessante Hausmessen, Bimmelbahn und Festzelt mit Programm
Von: 20. März 2017 weiterlesen →

Interessante Hausmessen, Bimmelbahn und Festzelt mit Programm

2. Bürstädter Industriegebietsfest am 8. und 9. April mit mehr als 50 Firmen

Wie vor drei Jahren ein Erlebnis für alle Generationen: Das Bürstädter Industriegebietsfest am 8. und 9. April. Archivfoto: Hannelore NowackiBÜRSTADT – Die Erinnerung ist noch frisch – das erste Industriegebietsfest in Bürstadt vor drei Jahren waren ein voller Erfolg, die Besucherzahlen bei den Hausmessen waren beeindruckend, es machte Spaß dort zu schauen und zu entdecken, was Bürstadt zu bieten hat.  Und nun folgt am 8. und 9. April das 2. Bürstädter Industriegebietsfest rund um die Lorscher Straße, in der Waldgartenstraße bis zur Industriestraße. Eine komfortable Neuerung gibt es: Die Besucher können am Sonntag mit einer Bimmelbahn an festgelegten Haltestellen  ein- und aussteigen. Besucher finden am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnete Türen. Das Organisationsteam hat mehr als 50 angemeldete Firmen auf der Liste und das Programm im zentralen Festzelt steht, nur noch Feinarbeiten sind zu erledigen. Bei der letzten gemeinsamen Besprechung am vergangenen Freitag im Historischen Rathaus mit teilnehmenden und interessierten Firmen und Ausstellern, die keinen eigenen Betrieb im Industriegebiet haben und bei Partnerfirmen zu Gast sind, war Gelegenheit noch offene Fragen zu klären. Die Anmeldefrist ist eigentlich am Freitagnachmittag abgelaufen, dennoch zeige die Erfahrung, dass auch danach noch Anmeldewünsche kommen können. Das Organisationsteam werde sich dann nicht sperren. Anmeldungen bitte an die Organisationsleitung Tim Lux (Stadt Bürstadt, Wirtschaftsförderer, Rathaus, Telefon 06206/7017292, E-Mail tim.lux@buerstadt.de) oder an Reiner Faust, mobil 0172 6712994, E-Mail rf@faust-design.de. Ein vorläufiger Flyer informiert über die Teilnehmer, die Stationen und Haltestellen. Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter können mit diesem Flyer eingeladen werden. Das Faltblatt mit den endgültigen Teilnehmern werde noch erstellt. Rote Luftballons werden den Besuchern schon von Ferne die Hausmessen ankündigen, über eine teilweise Straßensperrung wird noch nachgedacht. Eine Schnitzeljagd ist geplant, auch als Rallye bezeichnet. Die Firmen mögen sich Fragen und Antworten überlegen und diese bis zum 4. April an Organisationsleiter Tim Lux melden, damit auch dies organisiert werden kann. Lux denkt an ein praktisches Multiple-Choice-Verfahren, das eine schnelle Auswertung erlaube. Es können einfache Fragen sein wie „Wann wurde unser Unternehmen in Bürstadt gegründet“, deren Antworten bei etwas Aufmerksamkeit vor Augen stehen. Die Gewinner erhalten Einkaufsgutscheine. Bei Gardinen Gräf steht schon fest, dass es auf dem Firmengelände ein Zelt mit fertig dekorierten Fenstern und ein Kinderkarussell gibt. Bei Gärtner können die Kinder baggern und bei GS Wärmesysteme dreht sich ein Glücksrad. Das zentrale, von der Firma Project4 Events GmbH bewirtete Festzelt wird am Samstag ab 12 Uhr geöffnet. Am Samstag um 15 Uhr findet hier die offizielle  Eröffnung statt. Die bekannten „Partyräuber“ werden ab 20 Uhr spielen, Einlass ist ab 19 Uhr, Eintritt 8 Euro. Am Sonntag, 9. April, um 10 Uhr bittet Frank Gumbel für zwei Stunden zur Fußball-Talkrunde mit Bodo Mattern und Bernhard Trares, in Fußballkreisen bekannte Leute. Ab 13 Uhr treten Tanzgruppen auf, das Kinderschminken ist kostenlos und das Programm der  Kinderbelustigung wird zwei Stunden dauern. Hannelore Nowacki 

 

Kommentare sind geschlossen