Sa., 18. November 2017
Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Im Fokus des Austauschs liegt zunächst die Jugend
Von: 14. September 2017 weiterlesen →

Im Fokus des Austauschs liegt zunächst die Jugend

1. Judo-Club Bürstadt legt Grundstein für Partnerschaft mit Satoris Kaunas

Erste gute Gespräche sind über die Bühne gegangen. Von links: Dolmetscherin Laura Conrad, Arunas Talalas Kaunas Sport, Arunas Miseckas Vorsitzender Judoclub Satoris, 1. und 2. Vorsitzender vom 1. Judo-Club Bürstadt Reinhold Schober und Lothar Kilian. Foto: Stephan Müller

BÜRSTADT – In der seit vier Jahren bestehenden Partnerschaft des Kreises Bergstraße mit dem litauischen Regierungsbezirk Kaunas sollte der Besuch der litauischen Delegation unter der Führung des Vize-Landrates Paulius Visockas vom 8. bis 11. September den Austausch auf weiteren Ebenen ermöglichen.  Der Arbeitskreis “Forum Kaunas“, mit dem 1. Vorsitzenden des Judo-Clubs Bürstadt, Reinhold Schober, hatte im Vorfeld des Besuches unter der Leitung von Heinz Klee, Mitglied des Kreisausschusses, mögliche neue Partnerschaften besprochen. Neben einem Rahmenprogramm mit Besuchen beim Felsenmeer, Kloster Lorsch, Lauresham, dem Litauischen Gymnasium und dem ZAKB waren vier Mitglieder der acht-köpfigen Delegation Gäste beim diesjährigen Sommerfest des 1. Judo-Club Bürstadt. Der Verantwortliche des Departments Sport des Regierungsbezirks Kaunas, Arunas Talalas und der Vorsitzende von Judo-Sports “Satoris“, Arunas Miseckas, begleitet von Gabriele Geleziunaite und Andrius Marcinkevicius überbrachten Geschenke der Stadt Kaunas und der Judo-Sportgemeinschaft “Satoris“. Zur besseren Verständigung standen Laura Conrad und Ewa Redemann als Dolmetscher zur Verfügung. Bereits bei diesem ersten offiziellen Zusammentreffen konnte das sehr große Interesse beider Vereine an einer Partnerschaft festgestellt werden. So war es nicht verwunderlich, dass an diesem Abend bereits über mögliche gemeinsame Aktionen, wie Turniere, Lehrgänge oder Trainingscamps gesprochen wurde. So war es für Lothar Kilian und Reinhold Schober in dem für Montag angesetzten Fachgespräch im Landratsamt Heppenheim nicht mehr schwer einige erste Termine und Aktionen gemeinsam mit den Vertretern aus Kaunas zu erarbeiten. Neben den Senioren und Junioren wird der Fokus des Austausches zunächst auf die Jugendlichen der Altersklassen U11 bis U18 gelegt. Dazu hat der Judoclub Satoris eine mündliche Einladung zum internationalen Jugendturnier für die U11 / U13 in Kaunas ausgesprochen, wozu der 1. Judo-Club Bürstadt sein großes Interesse an einer Teilnahme darlegte. Weitere Besuchsmöglichkeiten wären noch ein U18 / U21 Europacup in Kaunas oder auch ein Sommercamp im Juni/ Juli in der Region Kaunas. Details dazu müssen aber erst noch besprochen werden. Für einen Gegenbesuch in Bürstadt wären unter anderem der Herbstlehrgang mit Olympioniken oder einem Weltmeister als Referent, der Winzerpokal oder die Bürstädter Judo-Safari möglich. Die Termine dazu sind allerdings noch in Planung. Alle weiteren Absprachen zu diesen Planungen erfolgen bilateral zwischen den beiden Vereinen und lassen zuversichtlich in die gemeinsame sportliche Zukunft blicken. zg

BUZ: Erste gute Gespräche sind über die Bühne gegangen. Von links: Dolmetscherin Laura Conrad, Arunas Talalas Kaunas Sport, Arunas Miseckas Vorsitzender Judoclub Satoris, 1. und 2. Vorsitzender vom 1. Judo-Club Bürstadt Reinhold Schober und Lothar Kilian. Foto: Stephan Müller

Geschrieben in: Bürstadt und Stadtteile, Sport

Kommentare sind geschlossen