Sa., 18. November 2017
Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps » Ein kleiner Schwenk durch Hessen – das vielseitige Bundesland
Von: 28. August 2017 weiterlesen →

Ein kleiner Schwenk durch Hessen – das vielseitige Bundesland

So wie jedes Bundesland hat auch Hessen seine ganz eigenen Vorzüge und Attraktionen. Ob Kulturliebhaber, Fußball-Fan oder Schleckermaul – Hessen hält für jeden Geschmack etwas parat. In diesem Artikel wurden einige Dinge unter die Lupe genommen, die einfach zu 100% zu Hessen gehören.

©istock.com/chelovek

 

Soße mit sieben Kräutern
Die Grüne Soße ist typisch hessisch. Sie besteht aus sieben Kräutern: Borretsch, Petersilie, Sauerampfer, Kerbel, Kresse, Schnittlauch und Pimpernelle. Grüne Soße kann grundlegend auf zwei Arten zubereitet werden: mit selbstgemachter Mayonnaise oder mit saurer Sahne und Joghurt. Hinzu kommen gekochte Eier, Pfeffer und Salz. Abgerundet wird das Ganze mit einem Spritzer Zitronensaft.

Die Soße wird mit Pellkartoffeln serviert. Wer die beste Grüne Soße in Hessen macht, wird jedes Jahr auf dem Grüne-Soße-Festival in Frankfurt entschieden.

Weitere typisch hessische Gerichte sind Handkäs mit Musik und Ahle Wurscht. Und dann gibt es ja auch noch den köstlichen Äpplewoi.

Die Frankfurter Buchmesse – ein echtes Literaturfestival
Die Frankfurter Buchmesse gehört zu den wichtigsten ihrer Art. Sie wurde im Jahr 1949 gegründet und zwar vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Drüber hinaus gibt es viele weitere Messen und Veranstaltungen in Frankfurt.

Der Sitz des DFB
Die Urzelle des deutschen Fußballs – der DFB – hat seinen Sitz in der unmittelbaren Nähe des Frankfurter Stadions. Die DFB-Zentrale ist idyllisch am Waldrand gelegen. Hier wurde auch der Grundstein für den WM-Titel der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2014 gelegt. Und zwar befand sich der deutsche Fußball am Ende der Neunziger in einer schweren Krise. Deshalb trafen sich Trainer, Funktionäre und weitere Verantwortliche in der Zentrale, um ein flächendeckendes Talentaufbauprogramm ins Leben zu rufen. Der Arbeitstitel lautete: „Maßnahmen zur effektiven Talentsichtung und -förderung“. Viele der Helden von 2014, wie etwa Manuel Neuer, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller, durchliefen das Talentförderprogramm.

Das „Dorian Gray“ – die erste deutsche Großraumdisco
In Frankfurt, genauer im Frankfurter Flughafen, wurde die erste Großraumdisco Deutschlands eröffnet: das Dorian Gray. Das war im Jahr 1978. Der große Vorteil dieser Location: es gab keine Sperrstunde, das heißt im Dorian Gray wurde bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert. Die Disco stellte eine neue Idee des Nachtlebens dar und wurde im 2015 nach zwischenzeitlicher Schließung wiederbelebt.

Auf den Spuren von Jacob und Wilhelm Grimm
Hessen ist auch die Heimat der Gebrüder Grimm. Jacob und Wilhelm wurden um das Jahr 1785 im beschaulichen Hanau geboren. Die beiden Brüder studierten Rechtswissenschaften in Marburg. Während des Studiums entdeckten sie ihre Leidenschaft für die Literatur. Die Sagen, Märchen und Volkslieder der beiden Brüder sind weltbekannt.

Fazit: Hessen hat viel zu bieten
In Hessen gibt es viele weitere Dinge zu erleben und zu bestaunen. Nur einige dieser Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Herrnsheim samt angrenzendem Schlosspark, das Kloster Eberbach in der Nähe des kleinen Ortes Eltville und die Kasseler Treppenstraße – die erste Fußgängerzone der Bundesrepublik.

Geschrieben in: Verbraucher-Tipps

Kommentare sind geschlossen