Mo., 23. Oktober 2017
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Baumfällung in der Neuschloßstraße
Von: 11. August 2017 weiterlesen →

Baumfällung in der Neuschloßstraße

Rosskastanie nicht zu retten – Neupflanzung im Herbst

Der Kastanienbaum hat es auf etwa 80 Jahre gebracht, muss aber trotz zahlreicher Pflegemaßnahmen gefällt werden. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Am 14. August ab 9 Uhr wird in der Neuschloßstraße in Höhe der Hausnummern 7 bis 9 ein bis zu zehn Meter hoher Kastanienbaum gefällt. Diese etwa 80 Jahre alte Rosskastanie ist durch jahrelangen Kastanienminiermottenbefall geschwächt und hat ein hohes Gefährdungspotenzial erreicht. Auch durch langjährige Pflegemaßnahmen mit gezielten Rückschnitten ist es den Baumpflegern nicht gelungen, den Baum zu erhalten. Faulstellen sind entstanden, die negativ auf die Statik wirken und Totholz fördern. Dies teilte die Stadt Lampertheim mit. Wegen der Baumgröße wird es zu einer halbseitigen Straßensperrung kommen. Im Herbst ist an gleicher Stelle eine Neupflanzung mit einer Rosskastanie geplant. Wie Sabine Vilgis, Leiterin der Technischen Betriebsdienste, erläuterte, handelt es sich um eine robuste Baumart für städtische Standorte, trotz möglichen Befalls mit der Kastanienminiermotte. Hannelore Nowacki

 

Kommentare sind geschlossen