Mo., 11. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Adventliche Stimmung im Martin-Luther-Haus
Von: 7. Dezember 2017 weiterlesen →

Adventliche Stimmung im Martin-Luther-Haus

Senioren erfreuten sich an Besuch de Kinder der Kita Falterweg und des Nikolaus

Die Kinder der Kita Falterweg erfreuten die Senioren der Martin-Luther-Gemeinde mit ihrem Gesang sowie einem Weihnachtsgedicht. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am Mittwoch im Martin-Luther-Haus an den mit Tannenzweigen, Kerzen und Weihnachtssternen sowie kleinen Schokonikoläusen wundervoll dekorierten Tischen: Zum beliebten Seniorennachmittag hatten sich wieder zahlreiche Senioren der Gemeinde eingefunden, um in geselliger Runde schöne Stunden zu verbringen.

Doch diesmal war alles ein wenig anders, wie Pfarrer Ralf Kröger in seiner Begrüßung betonte: „Heute fangen wir nicht mit Kaffee und Kuchen, sondern mit Jubel und Trubel an, denn wir erwarten die Kinder der Kita Falterweg.” Diese erfreuten die Senioren direkt im Anschluss mit einem Gedicht sowie zwei wundervoll mit Klatschen und Stampfen vorgetragenen Liedern, welche die Herzen der Senioren erfreuten und die Augen zum Leuchten brachten. Bei „Lasst uns froh und munter sein” stimmten alle mit in den Gesang ein bevor – wie es sich zum Nikolaustag und passend zu diesem Lied gehört – der Nikolaus den Saal betrat und mit seinem schweren Sack voller kleiner Geschenke Richtung Bühne schritt. Die begeisterten Kinder lauschten ebenso wie die Senioren gebannt der weihnachtlichen Geschichte, in der verraten wurde, wie die Mäuse Flügel bekamen und so Fledermäuse entstanden. Mit großem Staunen empfingen die Kinder anschließend ihr Nikolausgeschenk, aber auch auf die Senioren wartet selbstverständlich eine kleine Überraschung zum Nikolaustag. Neben dem anschließenden Kaffee und Kuchen wartete an diesem Nachmittag zudem das Angebot, Plätzchen und Weihnachtsdekoration zu erwerben, bevor alle glücklich und mit Vorfreude auf das Weihnachtsfest nach Hause gingen. Benjamin Kloos

Kommentare sind geschlossen