Sa., 18. November 2017
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » 800 Arbeitsplätze und wichtiger Wirtschaftsfaktor für Südhessen
Von: 11. Juni 2017 weiterlesen →
PR-Anzeige

800 Arbeitsplätze und wichtiger Wirtschaftsfaktor für Südhessen

Action eröffnete in Biblis erstes Distributionszentrum in Deutschland / Fiege als Standortbetreiber

Logistikpartner Jan Fiege, Immobilieninvestor Dr. Wolfgang Dietz, Action-Deutschlandchef Steffen Rosenbauer und Action-Geschäftsführer Sander van der Laan eröffneten gemeinsam das Action-Distributionszentrum in Biblis (v.l.). Foto: Benjamin Kloos

BIBLIS – Der Non-Food-Discounter Action hat am Freitag im südhessischen Biblis sein erstes Distributionszentrum in Deutschland eröffnet. Von dem 130.000 Quadratmeter umfassenden Areal und der 85.000 Quadratmeter großen Halle aus beliefert das Unternehmen Filialen in Deutschland, Frankreich und Österreich. Für die Region Biblis entstehen in den kommenden zwei Jahren durch das Distributionszentrum 800 neue Arbeitsplätze.

Soweit zu den Fakten. Doch was am Freitag im Gewerbegebiet Biblis mit der Eröffnung des Distributionszentrums von Action geschehen ist, hat weit größere Bedeutung für die Region als die reinen Zahlen. Denn für Biblis, aber auch die gesamte Region, ist das schnell wachsende Unternehmen aus den Niederlanden eine große Chance und gleichzeitig ein Signal für einen erfolgreichen Strukturwandel. „Actions Distributionszentrum ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Südhessen, denn es schafft viele Arbeitsplätze“, freut sich Bürgermeister Felix Kusicka.

Das etwa zehn Fußballfelder große Distributionszentrum Biblis bietet Regalfläche für 100.000 Palettenstellplätze. 35 LKW gehen aktuell pro Tag raus, um 71 Filialen zu beliefern – Tendenz stark steigend. Eigentümer des Geländes ist die Dietz AG, die in nur 16 Monaten vom Beginn bis zur Fertigstellung des riesigen Distributionszentrums benötigt hat. Action tritt als Mieter in Erscheinung und Fiege als Dienstleister, der den Standort für Action betreibt. 

„Biblis ist die Grundlage für unsere Expansion. Dabei haben wir von Action drei Säulen für unseren Erfolg: Ein breites, wechselndes Sortiment zu günstigen Preisen, dass unsere Kunden immer wieder überrascht”, betonte Steffen Rosenbauer, Geschäftsführer der Action Deutschland GmbH. 

„Action ist ein sehr schnell wachsendes Unternehmen. Wir haben 1993 angefangen und überzeugen als Non-Food-Discount mit 13 verschiedenen Kategorien und 6.000 Artikel. Das überraschen große Sortiment mit 35 Prozent festen und 65 Prozent wöchentlich wechselnden Waren überrascht mit seiner Vielfalt und den günstigen Preisen. Nur wer Action 52 mal im Jahr besucht, jede Woche, versteht Action”, ergänzte Action-Geschäftsführer Sander van der Laan mit Blick auf das wechselnde Sortiment, das von allen Bevölkerungsschichten angenommen wird. „200 neue Artikel kommen jede Woche neu in jede unserer insgesamt 906 Filialen in sechs Ländern. Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für uns und Biblis der ideale Standort für unser Distributionszentrum.” Dabei wächst Action immer weiter, alleine in Deutschland soll es bis Ende diesen Jahres 200 Filialen geben – zwei davon existieren bereits in der Region, nämlich in Lampertheim und in Grünstadt. 

180 Filialen sollen künftig von Biblis aus beliefert werden, derzeit sind 200 Mitarbeiter in Biblis eingestellt. „Wir benötigen jedoch insgesamt 800 Mitarbeiter”, so die Verantwortlichen. Zuständig hierfür ist Fiege. „Wir haben das Glück, als Fiege Logistik diesen Standort für Action betreiben zu dürfen. Darauf sind wir sehr stolz und haben uns der Herausforderung gestellt”, so Jan Fiege. Die 800 zu schaffenden Arbeitsplätze werden zu 80 Prozent aus festangestellten Mitarbeitern bestehen, 20 Prozent werden aufgrund der saisonalen Schwankungen als Zeitarbeiter eingestellt. 

„Für uns war es spannend, direkt in unserer Heimatregion gemeinsam mit der Gemeinde Biblis das Grundstück zu entwickeln. Das Gelände ist maßgeschneidert für die Bedürfnisse von Action und wir wünschen dem Unternehmen eine weiterhin so erfolgreiche Entwicklung wie bisher”, freute sich Wolfgang Dietz von der Dietz AG über das gelungene Projekt. Benjamin Kloos

 

 
Geschrieben in: Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen