Mo., 11. Dezember 2017
Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » 50 jaar vriendshap Wageningen-Bürstadt
Von: 10. Oktober 2017 weiterlesen →

50 jaar vriendshap Wageningen-Bürstadt

Feuerwehr Bürstadt und Brandweer Wageningen feierten 50 Jahre Freundschaft

Hans Schouten(von links) und Steef van Aggelen aus Wageningen wurden beim Kameradschaftsabend geehrt. Im Bild: Bürgermeisterin Barbara Schader, Uwe Jakob, Werner Trares, Burkhard Jakob, Uwe Schwara und Alfred Engert. Foto: Hannelore Nowacki


BÜRSTADT – Aus dem holländischen Wageningen waren am Freitag 35 Feuerwehrkameraden zum 50-jährigen Freundschaftsjubiläum mit der Freiwilligen Feuerwehr Bürstadt angereist, um gemeinsam ein ganzes Wochenende lang zu feiern. Als Geschenk hatten die Kameraden der Brandweer aus Wageningen einen silberglänzenden Feuerwehrhelm und eingerahmte Freundschaftsgeschichte in Bildern von damals und heute mitgebracht. Beim Kameradschaftsabend am Samstag wurden außerdem zwei holländische Kameraden geehrt. Die internationale Ehrung von Steef van Aggelen und Hans Schouten übernahm Bürgermeisterin Barbara Schader gemeinsam mit dem stellvertretenden Kreisbrandinspektor Werner Trares und Stadtbrandinspektor Uwe Schwara. Zum Kameradschaftsabend in der neuen Fahrzeughalle im Feuerwehrstützpunkt Bürstadt Mitte waren die Einsatzkräfte, die Alters- und Ehrenabteilung und Familienangehörige zum Mitfeiern eingeladen. Zu Beginn der Feier wurde das opulente Büffet eröffnet, mit mediterranen Vorspeisen, Fleisch in vielen Variationen und mehreren Beilagen. Bürgermeisterin Barbara Schader, Stadtverordnetenvorsteher Ewald Stumpf und Kreisbeigeordneter Heinz Klee in Vertretung des Landrats beglückwünschten die beiden Feuerwehren zum Jubiläum und sprachen in ihren Grußworten von praktizierter Partnerschaft und vorgelebter europäischer Freundschaft „gerade in dieser Zeit“, wie der stellvertretende Kreisbrandinspektor Trares betonte: „50 Jahre, das ist eine tolle Leistung“. Stadtbrandinspektor Uwe Schwara gab zu bedenken, dass man sich eine Freundschaft wie diese erarbeiten müsse. Nach dem offiziellen Teil des Kameradschaftsabends wurde bis in die tiefe Nacht gefeiert, wie Michael Reischert mitteilte. Die Festrede hielt Feuerwehrvereinsvorsitzender Alfred Engert. Mit seinem Rückblick auf die zahlreichen, gemeinsam erlebten Ereignisse während der 50 Jahre währenden Freundschaft beider Feuerwehren machte er die herzliche Verbindung deutlich. DJ Dieter Mottausch vom HCV Bürstadt unterstrich diese freundschaftliche Bilanz mit dem Musiktitel „Schön war die Zeit“. Im Mai 1967 war die Brandweer Wageningen zum Turnfest der TSG Bürstadt gekommen, die Verbrüderung wurde gefeiert. Im Oktober 1967 besuchte die Bürstädter Feuerwehr zum ersten Mal die Kameraden in Wageningen. Viele weitere Besuche und Gegenbesuche mit Ausflügen in die Umgebung folgten, bald kam es zur ersten deutsch-niederländischen Hochzeit. Die jeweiligen Stadtjubiläen, 750 Jahre Wageningen und 1250 Jahre Bürstadt, wurden gemeinsam gefeiert. Im kommenden November werden Bürstädter Kameraden wieder nach Wageningen fahren. Ein Team (Alfred Engert, Michael Reischert, Uwe Jakob, Richard Tremmel und Michael Bohrer) hatte das Festwochenende geplant. Mit den holländischen Kameraden wurde am Freitagabend in geselliger Runde gegrillt.

Applaus gab es am Samstagabend reichlich. Foto: Hannelore Nowacki


Am Samstag nach dem gemeinsamen Frühstück ging es mit vier Mannschaftsbussen zur Berufsfeuerwehr nach Worms. Beim Ausflug nach Oppenheim nach dem Mittagessen wurden die Katakomben besichtigt. Am Sonntag nach dem Frühstück war es Zeit zur Verabschiedung. Hannelore Nowacki

Geschrieben in: Bürstadt und Stadtteile, Lokal

Kommentare sind geschlossen